Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Wrecking Ball"-Performance

Miley Cyrus kommen die Tränen

Las Vegas, 23.09.2013

Bei der Performance ihres Songs "Wrecking Ball" sind Sängerin Miley Cyrus die Tränen gekommen. Liegt es an der kürzlichen Trennung?

Arme Miley! Mit ihren jungen 20 Jahren hat die Sängerin und Schauspielerin bereits allerlei erlebt. Zuletzt erregte sie Aufmerksamkeit mit ihrem Auftritt bei den MTV Video Music Awards, dann mit ihrem neuen Video zum Song "Wrecking Ball", in dem sie nackt auf einer Abrissbirne sitzt und lasziv an einem Hammer leckt, und nun mit ihrem Auftritt beim "iHeart Radio"-Konzert. Dort hat sie nämlich den Song "Wrecking Ball" performt und dabei ihren Gefühlen ordentlich freien Lauf gelassen. 

Ihr Ex vergnügt sich mit einer anderen

Vor Kurzem hatten sich Miley und ihr Ex-Verlobter Liam Hemsworth nach großem Hin und Her getrennt. Und das scheint Miley Cyrus ziemlich hart zu treffen, denn zuletzt kam das Gerücht auf, dass ihr Liebster kurz vor dem Aus der Beziehung eine Affäre mit Schauspielerin January Jones gehabt haben soll. Und nun, nur wenige Tage nach der Trennung, soll Hemsworth sich bereits mit der jungen Mexikanerin Eiza Gonzales trösten. Doch auch Miley Cyrus selbst trug wahrscheinlich mit zur Trennung bei, denn mit ihren lasziv-peinlichen Auftritten hat sie nicht bei allen für Begeisterung gesorgt.

Bei "Wrecking Ball" flossen die Tränen

Auch bei dem "iHeart Radio"-Konzert in Las Vegas sah man die Sängerin gewohnt sexy, knapp bekleidet - in weiß. Zunächst sang die 20-Jährige den Song "We Can't Stop" - neben ihr die Tänzer in Pilz-, Blumen- und Regenbogenkostümen. Doch bei dem Song "Wrecking Ball" fingen die Tränen an zu fließen. 

(pgo)

comments powered by Disqus