Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hot, Hotter, Bang Bang

Jessie J & Nicki Minaj geben für "Bang Bang" Vollgas

Hammer-Video der drei Hammer-Mädels Nicki Minaj, Jessie J und Ariana Grande.

Viel nackte Haut und heiße Hüftschwünge präsentieren Jessie J, Nicki Minaj und Ariana Grande im Video zur Single "Bang Bang".

Mit Jessie J, Ariana Grande und Micki Minaj haben sich drei absolute Knallerfrauen musikalisch zusammengetan. Doch auch das Video zur Single "Bang Bang" bietet einiges für das Auge.

Hammerauftritt bei den VMAs

Den ersten Auftritt der drei Damen gab es bei der Verleihung der MTV Video Music Awards am Sonntag (24.08) in Los Angeles mit einer furiosen Eröffnungsperformance. Keine zwei Tage später gibt es bereits das Video zur Single zu bewundern, in dem die Drei recht freizügig durch die Straßen von Manhattan tanzen. Auch die Botschaft des Songs ist mehr als deutlich: "Bang Bang into the room, I know you want it / Bang Bang all over you, I'll let you have it." Genau das zeigen die Mädels im Video auch und lassen ordentlich die Hüften kreisen.

Vorabsingle für neues Album

"Bang Bang" ist die erste Single aus Jessie Js neuem Album "Sweet Talker", das am 10. Oktober bei uns erscheinen soll. Darauf wird es neben einer Zusammenarbeit mit dem Rapper "2 Chainz" auch einen Track mit dem legendären Hip Hop-Trio "De La Soul" und der Star-Geigerin "Lindsey Stirling" geben. Das Vorgängeralbum "Alive" verkaufte sich nach dem Mega-Erfolg des Debüts "Who You Are" (2011) eher enttäuschend, da "Bang Bang" allerdings bereits jetzt in mehreren Ländern in den TOP 10 der Charts, sodass es für "Sweet Talker" voraussichtlich wieder besser laufen könnte.

(san)

comments powered by Disqus