Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Neue Single "Booty"

J.Lo & Iggy Azalea rücken ihr Hinterteil ins rechte Licht

Jennifer Lopez neue Single Booty Cover

J.Lo und Iggy Azalea lassen im Remix zu "Booty" ihre Hinterteile kreisen.

Jennifer Lopez hat zusammen mit der australischen Rapperin Iggy Azalea ihrem Song "Booty" etwas mehr Dampf gemacht.

Was Nicki Minaj mit "Anaconda" kann, kann die Latina-Königin Jennifer Lopez schon lange - nämlich die Hüften kreisen lassen und ihr Hinterteil in Szene setzen. Mit der neuen Single "Booty" liegt der Fokus ganz auf den Vier-Buchstaben der Sängerin.

Unterstützung von Iggy Azalea

Für die bereits dritte Single vom Album "A.K.A" holte sich die 45-Jährige die p(r)ominente Unterstützung des 24-jährigen australischen Shooting-Stars Iggy Azalea, die bereits mit Seve Aoki, Ariana Grande, T.I. und Rita Ora zusammenarbeiten durfte. Auf Lopez' Album hatte die Latina den Track ursprünglich mit dem Rapper Pitbull eingesungen. Am Montag (25.08) veröffentliche J.Lo nun überraschenderweise auf ihrer offiziellen Audiomack-Seite einen Remix des Songs zusammen mit Azalea.

Mit Popo zum Erfolg?

Viel Anspruch hat "Booty" nicht, kommt der Track doch mit so weisen Worten wie "Big, big, big Booty" daher, der fast mantraartig wiederholt wird. Ohrwurmpotenzial hat der Po-Wackel-Song aber definitiv. Da Nicki Minaj mit ihrem Hinterteil bereits eine recht anständige Karriere vorweisen kann, wird wahrscheinlich auch "Booty" weltweit die Charts stürmen. Bei Instagram enthüllte J.Lo am Mittwoch eine erste Version des Covers für die gemeinsame Single. Auch ein Video soll bereits abgedreht sein und in Kürze folgen - mit wahrscheinlich reichlich nackter Haut.

(san)

comments powered by Disqus