Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

George Harrison

Käfer zerstören Beatles Gedächtnis

Los Angeles, 23.07.2014
RHH - Expired Image

2004 wurde die Kiefer gepflanzt. 10 Jahre später, haben die Käfer die Legende zerstört.

Ein Baum zum Gedenken an den 2001 gestorbenen Ex-Beatle George Harrison ist ausgerechnet Käfern zum Opfer gefallen.

Die Fans des Ex-Beatles George Harrison sind Mittwoch (23.07.2014) Morgen mit einer schlechten –und ironischen Nachricht aufgewacht: Tausende Käfer (die auf Englisch "Beetle" heißen) haben den Baum, der in Erinnerung an den 2001 verstorbenen George Harrison in Los Angeles gepflanzt worden war, zerstört.

Skurriler Zufall

"Abgesehen von dem Verlust des Baumes, wäre Harrison wahrscheinlich amüsiert wegen der Ironie", hieß es auf der Website der "Los Angeles Times". "Beetle" heißt auf Deutsch "Käfer". Die Kiefer mit einer kleinen Gedenktafel für den Briten habe im Griffith Park in Los Angeles gestanden und sei 2004 in Erinnerung an den Musiker gepflanzt worden, schrieb das Portal. Harrison war in Los Angeles gestorben und den Angaben zufolge ein begeisterter Gärtner. Nach Informationen der "Los Angeles Times" soll ein neuer Baum gepflanzt werden.

(dpa/mej)

comments powered by Disqus