Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Robin Thicke

Ob dieses Video Paula zurückbringt?

Hamburg, 03.07.2014

Bereits vor einer Woche veröffentlichte US-Sänger Robin Thicke ein Musikvideo, um seine noch Frau zurückzugewinnen. Jetzt gibt es schon ein zweites.

Robin Thicke kann nicht ohne seine Paula. Er widmet sein neues Album ganz seiner Noch-Ehefrau, die sich im Februar von dem Sänger getrennt hat.

"Still Madly Crazy" for You

Jetzt veröffentlichte der Sänger nur eine Woche nach "Get Her Back" ein zweites Musikvideo von dem Album "Paula". Auch in "Still Madly Crazy" geht es um die Beziehung zwischen ihm und seiner Noch-Ehefrau, die er mit musikalischen Mitteln versucht zurückzugewinnen.

Ist er  ihr fremdgegangen?

Warum die beiden nicht mehr zusammen sind, wurde von beiden nicht öffentlich kommentiert. Zu ihrer Trennung im Februar diesen Jahres ließ das Paar verlauten, dass es sich um eine einvernehmliche Entscheidung handele. Allerdings gibt es Gerüchte, dass der erfolgreiche Sänger seiner Frau Paula fremdgegangen sein soll. Dazu passen auch einige peinliche Aktionen des Sängers, wie zum Beispiel der Pograbscher im Fahrstuhl.

Vom Songwriter zum Pop-Star

Vor seiner eigenen Karriere als Sänger war Robin Thicke, der mit bürgerlichem Namen Robert Charles Thicke heißt, vor allem Songwriter für bekannte Popstars. Unter anderem schrieb der 37-Jährige Songs für Michael Jackson, Christina Aguilera, Pink, Usher und Mary J. Blidge.

Karriereerfolg als Beziehungskiller?

Ob sein plötzlicher Karriereerfolg im vergangenen Jahr der Grund für das private Unglück ist?  Die Songtexte deuten jedenfalls daraufhin. In "Get Her Back" singt er: "Ich hätte niemals meine Stimme erheben dürfen oder dich so klein fühlen lassen, ich hätte dich niemals bitten dürfen, etwas für mich zu tun."  Im Refrain singt er weiter: "Alles was ich tun will, ist dir das zugeben, dir den Song zu spielen, den du und deine Freundinnen singen." Offensichtlich bereut er seinen Erfolg als Sänger und wünscht sich er wäre bei seiner Tätigkeit als Songwriter geblieben, um die Songs zu schreiben, die seine Paula und ihre Freundinnen so gerne mitsingen...

(kru)

comments powered by Disqus