Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Michael Jackson

Neues Album "Xscape" vom King of Pop

Los Angeles, 09.05.2014
Michael Jackson, Xscape

Michael Jacksons posthumes Album "Xscape" erschien Freitag (09.05.2014) auf dem Markt.

Obwohl Michael Jackson bereits seit knapp fünf Jahren tot ist, kommt nun sein neues Album "Xscape" auf den Markt.

Michael Jackson ist seit fast fünf Jahren tot. Aber immer noch wird «neue» Musik von ihm ausgegraben. Auf dem posthumen Album "Xscape", das heute (Freitag) in den Handel kommt, finden sich acht bislang unveröffentlichte Songs des "King of Pop".

Wo kommen die neuen Songs her?

Super Produzent L.A. Reed ist in Michaels Archiv abgetaucht und hat die Songs rausgepickt. Zum Glück hat er diese Songs aus völlig verschiedenen Dekanden nicht einfach auf eine CD geklatscht, sondern hat angesagte Producer angeheuert, die um Michaels Gesang zeitgemäße Arrangements gebastelt haben.

Wer verdient damit Geld?

Das Album wurde in Zusammenarbeit mit Michaels Nachlassverwaltern produziert, die sorgen dafür, dass sich Michaels Eltern Schwip-Schwager und Geschwister nicht alles unter den Nagel reißen. Dank des strikten Finanzmanagements der Herren um John Branker galt Michaels gigantischer Schuldenberg schon 2012 als abgetragen.

Von den seither erwirtschafteten Gewinnen geht ein Fünftel an wohltätige Zwecke, wie von Michael verfügt. Außerdem müssen Steuern und Rechnungen bezahlt werden, aber der Rest gehört irgendwann an Paris, Prince und Blanket.

Millionen Plattenverkäufe

In den ersten drei Quartalen des letzten Jahres wurden alleine in den USA fast eine halbe Millionen Alben verkauft und fast zwei Millionen Songs. Das Billboard Magazin schätzt, dass das gleichbedeutend mit dem weltweiten Verkauf von mehr als anderthalb Millionen Alben und etwa vier Millionen Songs ist.

(dpa/kru)

comments powered by Disqus