Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Timber"-Sängerin erhebt schwere Vorwürfe

Ke$ha verklagt ihren Produzenten

Los Angeles, 15.10.2014
Kesha, 2013

Ke$ha und ihr Musikproduzent "Dr. Luke" verklagen sich gegenseitig, es geht unter anderem um seelischen Missbrauch und Verleumdung.

Sängerin Ke$ha erhebt schwere Vorwürfe gegen ihren Produzenten "Dr. Luke": Er solle sie jahrelang körperlich und verbal missbraucht haben.

US-amerikanischen Medienberichten zufolge werfe die "Timber"-Sängerin ihrem langjährigen Musikproduzenten Lukasz "Dr. Luke" Gottwald vor, er habe sie jahrelang körperlich und verbal missbraucht. Nun klagt ihr Produzent die Sängerin aufgrund von Verleumdung und Vertragsbruch vor Gericht an.

Ke$has Anwalt glaube an die Aussagen seiner Mandantin

Mark Geragos, der Anwalt der Sängerin, sagte dem Internetportalen "TMZ.com" und "NBC News", dass die Sängerin zehn Jahre lang Opfer von "psychischer Manipulation" und "seelischem Missbrauch" gewesen sei. Auch solle der Musikproduzent, laut Aussagen des Anwaltes, Ke$ha in einem Fall sexuelle Gewalt zugefügt haben. Weiter verrät er, dass die Sängerin, die unter anderem mit den Hits "TikTok" und "Timber" Ruhm erlangte, nun beschlossen habe, sich wieder die Kontrolle über ihre Musikkarriere und ihre persönliche Freiheit zurückzuholen.

Die Anwältin des Musikproduzenten äußert schwere Vorwürfe gegen Ke$ha

"Dr. Luke", der unter anderem schon mit Britney Spears und Kelly Clarkson zusammenarbeitete, produziert gemeinsam mit Ke$ha seit 2005 Musik. Die Anwältin des Musikproduzenten, Christine Lepera, äußerte sich ebenfalls gegenüber "TMZ.com" und "NBC News" zu den Vorwürfen gegen ihren Mandanten und bezeichnete diese als "ungeheuerlich und unwahr". Weiter gibt die Anwältin an, dass ihr Mandant annehme, dass Ke$ha Lukasz Gottwald unter Druck setzten wolle, damit er die Musikerin aus dem gemeinsamen Vertrag entlässt. 

(dpa/lsc)

comments powered by Disqus