Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach "Giant In My Heart"

Kiesza demonstriert "Sound Of A Woman"

Hamburg, 13.04.2015
Kiesza - Sound Of A Woman

Bürgerlich heißt die Kanadierin übrigens Kiesa Rae Ellestad.

Mit Hit-Singles wie "Hideaway", "Giant In My Heart" oder dem Haddaway-Cover zu "What Is Love" eroberte sie erstmals die Chartlisten der Welt.

"Sound Of A Woman" stammt aus dem gleichnamigen Debütalbum von Kiesza, das im Oktober 2014 erschienen ist. Erstmals weltweiten Ruhm erntete sie letztes Jahr, als sie ihr Musikvideo zu "Hideaway" veröffentlichte, in dem zu sehen ist, wie sie quer durch Brooklyn tanzt. Das Besondere an dem Video war, dass es ohne Schnitt, also in einem Take gedreht worden ist.

Lest auch: Heiße Strippeinlage: Kiesza zieht im Video "No Enemiesz" blank

Von wegen "Hideaway": Im Musikvideo zur neuen Single "No Enemiesz" zeigt Kiesza erneut ihre T ...

"Sound Of A Woman"

Produzent Rami Samir Afuni, der auch schon für die anderen Musikvideos von Kiesza verantwortlich ist, zeigt die kanadische Sängerin zum größten Teil in Schwarz-Weiß und in stilsicheren sowie modernen Outfits. Ihren Faible für Mode unterstrich Kiesza unter anderem im letzten Jahr, als sie für das römische Luxus-Modehaus Fendi vor der Kamera stand.

(tsa)

comments powered by Disqus