Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Taylor Swift

Sie ist die populärste

London, 24.02.2015
Taylor Swift

Sie verkaufte sich 2014 am besten: US-Sängerin Taylor Swift (25) ist vom Musikverband IFPI zur populärsten Künstlerin 2014 gekürt worden.

US-Sängerin Taylor Swift (25) ist von einem Musikverband zur populärsten Künstlerin 2014 gekürt worden. Sie sei in London während einer Probe mit der Auszeichnung überrascht worden, schrieb die britische "Dailymail" am Montagabend (23.02). Der Musikverband IFPI vergibt den Preis.

"1989": Schlüssel zum Erfolg

Swift sei gemessen an ihren Plattenverkäufen und der Zahl der Downloads ihrer Lieder im vergangenen Jahr die erfolgreichste Künstlerin gewesen, hieß es in einer Mitteilung. Ihr Album "1989" sei in den ersten Wochen allein in den USA mehr als 1,2 Millionen mal verkauft worden. Detaillierte oder vergleichbare Zahlen nannte der Verband allerdings nicht. 

Country- und Popmusik

Taylor Swift war eigentlich mit Countrymusik bekannt - und erfolgreich - geworden, die im vergangenen Herbst erschienene Platte "1989" war ihr erstes Popalbum. Im Mai wird ihre "1989"-Welt-Tournee in Japan beginnen, dann soll die mehrfache Grammy-Preisträgerin in Nordamerika, Europa, Australien und Asien auftreten.

Lest auch: BRIT Awards 2015: Die große Musikshow hat begonnen!

Am Mittwoch (25.02) wird zum 35. Mal der bedeutendste Preis der britischen Popmusik verliehen.

(dpa/mej)

comments powered by Disqus