Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Chris Evans ganz ungewohnt

Captain America trällert am Klavier

Los Angeles, 04.06.2015

Chris Evans und sein Bruder Scott versuchen sich als Familienband - mit mäßigem Erfolg.

Anlässlich des Memorial Days Ende Mai haben "Avengers"-Star Chris Evans und sein Bruder Scott den 70er-Jahre-Klassiker "Rain and Fire" am Klavier gecovert.

Eigentlich bekämpft Schauspieler Chris Evans als Superheld Captain America in den "Avengers"-Filmen die Bösewichter des Universmus. Am Memorial Day 2015 hat sich der Kämpfer für Gerechtigkeit dann jedoch von einer ganz anderen Seite gezeigt, die sich absolut hören lassen kann. Mit seinem jüngeren Bruder Scott hat er den Song "Rain and Fire" von James Taylor am Klavier aufgenommen. Das Video dazu hat der 33-Jährige nach dem Familienfest auf Youtube geladen und verzaubert damit weltweit seine Fans.

Lachflash am Klavier

In dem Video sitzt der Superhelden-Schauspieler am Klavier und unterstützt seinen Bruder beim Singen des 70er-Jahre Klassikers, bis der Hollywood-Star seinen Einsatz verpasst und das Video gründlich in die Hose geht. Mit einem smarten Lächeln und einem "I'm sorry" versucht er zwar die Panne zu übergehen, was aber nicht so recht gelingen will. "Unglücklicherweise haben wir einen Lachanfall bekommen und konnten nicht bis zum Ende singen, ohne zu lachen", so Scott Evans zu seinem sein Video bei Youtube. Aus diesem Grund würde es auch nur die knapp 40-sekündige Kurzfassung des Videos im Netz geben, so Scott. Der Rest wird wohl in schallendem Gelächter untergegangen sein. 

Die Internetgemeinde findet das Video trotzdem klasse. Bisher Donnerstag (04.06) haben sich mehr als 165.000 Leute das lustige Video angeschaut. Die Promi-Website "ET Online" nannte den Clip sogar "die 43 bezauberndsten Sekunden des Tages". Finden wir auch!

comments powered by Disqus