Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach zwei Jahren Pause

Hurts mit "Some Kind of Heaven" wieder da

Manchester, 22.06.2015

Zwischen Dinnerparty und Verfolgungsjagd - im neuen Hurts-Video ist einiges los.

Ordentlich Zeit gelassen haben sich die beiden Engländer von Hurts mit ihrer neuen Single - das stylische Video zum Clip gibt's jetzt aber endlich zu sehen.

Satte zwei Jahren mussten die Fans des Synthie-Pop-Duos Hurts ("Stay", "Wonderful Life") auf Nachschub warten. Jetzt sind die beiden Jungs (Theo Hutchcraft und Adam Anderson) aus Manchester wieder da und melden sich mit "Some Kind of Heaven" eindrucksvoll zurück. Im Oktober soll dann auch schon das dritte Album der Musiker in den Läden stehen.

Album "Surrender"

Ab Anfang Oktober soll das neue und dritte Album "Surrender" bei uns erhältlich sein. Zuvor gibt's jetzt die erste Single aus dem Longplayer auf die Ohren. Auf Facebook kündigen die Musiker die neue Single als "Beginn einer wagemutigen Odyssee" an und versprechen damit Großes für das kommende Album. Für die neuen Songs haben Hutchcraft und Anderson nicht nur mit dem schwedischen Erfolgsproduzenten Joans Quant zusammengearbeitet, der bereits bei Hurts' Debütalbum "Happiness" die Finger im Spiel hatte, sondern auch mit Grammy-Produzent Stuart Price, der schon den Songs von Madonna und den Killers den letzten Schliff verpasst hat. 

Video im Stil der Sixties

Die Auftaktsingle "Some Kind of Heaven" gibt es zwar schon seit dem 9. Juni zu kaufen gibt, seit Montag (22.06) hat der coole Track ein nicht minder cooles Musikvideo bekommen. Ganz im Stile der sechziger Jahre rennt Hurts-Frontmann Theo Hutchcraft in dem von Chino Moya produzierten Clip um sein Leben und besucht zwischendurch noch eine leicht durchgeknallte Dinner-Party. Der neue Song klingt unverkennbar nach dem modernen Synthie-Pop der Manchester Jungs und macht sofort Lust auf die weiteren neuen Tracks vom kommenden Album. Erst am Montag (15.06) veröffentlichten die beiden die vollständige Tracklist des neuen Albums bei Facebook. Insgesamt zehn Tracks wird die Standardversion, 13 die Delux-Version von "Surrender" erhalten. Das Album kann bei iTunes, Amazon und auf der offiziellen Website des Duos bereits vorbestellt werden.

(san)

comments powered by Disqus