Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Die Echo-Verleihung 2015

Von Helenes Sieg, Barbaras Beichte & Mountain-Man

Berlin, 26.03.2015
Echo, 2015

Die Highlights der Show: Barbara Schöneberger Mountain-Man und Helene Fischer.

Helene Fischer räumt die Preise ab, Andreas Gabalier ist "Mountain-Man" und Barbara Schöneneberger beichtet a-ha ihre einstiege Liebe.

Die Echo-Verleihung in Berlin ging am Donnerstagabend (26.03.) glatt über die Bühne. Von Singer/Songwriter James Bay über Robin Schulz, Revolverheld, Deichkind und Herbert Grönemeyer war fast alles mit dabei. Sogar Reggae wurde in Erinnerung an Bob Marley von unter anderem Gentleman, Campino und Bob Marleys Sohn Ky-Mani mit dem "Redemption Song" auf die Bühne gebracht.

Willkommen zu den Helene Fischer Festspielen

Auch sonst lief alles wie vorhergesagt: Helene Fischer gewann wie erwartet alle ihr möglichen Echos und ist mit vier Preisen, die Königin des Abends. Nicht nur sie selbst, sondern auch Moderatorin Barbara Schöneberger nutzten diesen Erfolg für zahlreiche Gags. Überschattet wurde der Abend von der Flugzeugkatastrophe in den französischen Alpen. Eine Schweigeminute und 150 Kerzen erinnerten zu Beginn der Show an das Unglück.

Mountain-Man und im Schritt von a-ha

Am skurrilsten war wohl der Auftritt von Andreas Gabalier. Der österreichische Schlagerstar performte seinen neuen Song "Mountain-Man" und hüllte sich dazu in einen langen Umhang. Dabei stand er auf einer hochgefahrenen Plattform, sodass sein Cape vermutlich rund drei Meter lang war. Auch Barbara Schöneberger lief während der Show zu Höchstform auf. So entdeckte sie in den blinkenden, dreieckigen Helmen der Band Deichkind die Lösung für Ü-50-TV-Moderatoren und beichtete, dass sie in ihren Jugendjahren gerne mit dem Kopf im Schritt von a-ha gewesen wäre.

BILDER VON DER ECHO-VERLEIHUNG

 

Live-TickerEcho-Verleihung 2015

23:58 Uhr

Die Abschlussworte von Barbara Schöneberger: Das war der Echo 2015!

23:54 Uhr

Unter anderem Gentleman, Campino und Bob Marleys Sohn Ky-Mani spielen eine besondere Version von Bob Marleys "Redemption Song".

23:48 Uhr

In ihrer Dankesrede sagt die Sängerin: "Es ist fast komisch: ich komme aus Griechenland und meinen größten Erfolg hatte ich hier."

23:43 Uhr

Quincy Jones, ihr ehemaliger Produzent, sendet der 80-Jährigen herzliche Grüße zur Verleihung nach Berlin.

23:41 Uhr

Nana Mouskouri bekommt den Echo in der Kategorie Lebenswerk . Es gibt Standing Ovations. Udo Lindenberg gratuliert mit einem Kuss.

23:35 Uhr

Applaus für den Techniker, der das neue Mikro bringt.

23:34 Uhr

Ups - kein Ton!

23:34 Uhr

Barbara Schöneberger fasst den Abend in einem musikalischen Stück zusammen.

23:32 Uhr

Die Kategorie "Hip Hop Urban" gewinnt Kollegah.

23:30 Uhr

Cro schreibt zwischendurch Nachrichten auf dem Smartphone.

23:29 Uhr

Verbesserungsvorschläge: Nächstes Jahr mehr begeisterte Menschen einladen, die auch mal lächeln, wenn die Kamera kommt.

23:27 Uhr

Das Publikum steht auf und Feuerwerk begrüßt Udo Lindenberg auf der Bühne.

23:25 Uhr

Udo Lindenberg gewinnt den Preis in der Kategorie Soziales Engagement .

23:20 Uhr

Der Radio Echo geht an Andreas Bourani ! Er erinnert nochmal: "Deutschland ist immer noch Weltmeister!"

23:16 Uhr

Stefanie Heinzmann ist jetzt zusammen mit The Common Linnets auf der Bühne.

23:14 Uhr

ACDC gewinnt den Echo in der Kategorie Rock/Alternative international .

23:12 Uhr

Helene ist bei der Dankesrede etwas verwirrt...atem- ähhh! Zumindest redet sie nicht vom Bambi...

23:10 Uhr

Und Helene schafft es auch zum vierten Mal an diesem Abend. Sie gewinnt für "Farbenspiel" auch den vierten von vier möglichen Echos für die beste Musik-DVD/Blu-Ray national und ist damit erneut die Abräumerin des Abends!

23:08 Uhr

Leider wurde den beiden Laudatoren das offenbar nicht übersetzt und a-ha macht direkt weiter mit der Moderation. Schade!

23:07 Uhr

Barbaras Beichte: Sie wollte früher gerne im Schritt von a-ha sein.

23:03 Uhr

Meghan Trainor singt "All About That Bass".

22:59 Uhr

Die Show "Sing meinen Song" gewinnt in der Kategorie Partner des Jahres.

22:54 Uhr

Pink Floyd gewinnt den Echo in dieser Kategorie. Drummer Nick Mason nimmt den Preis entgegen.

22:52 Uhr

Die Scorpions präsentieren die beste Band Rock/Pop international.

22:49 Uhr

Herbert Grönemeyer tritt mit "Fang mich an" auf.

22:45 Uhr

Der Echo in der Kategorie Crossover geht an Lindsay Sterling. Im vergangenen Jahr hatte die Violinistin aus der Ferne entgegengenommen. In diesem Jahr ist sie anwesend und bedankt sich live bei ihren Fans.

22:40 Uhr

Ja! Es ist wieder Helene Fischer. Über eine Million Mal verkaufte sich ihr Song "Atemlos" und die sympatische Blondine kommentiert diese Auszeichnung humorvoll mit "Die Helene Fischer Festspiele" und "so schnelle werdet ihr mich heute Abend wohl nicht los".

22:38 Uhr

Jetzt wirds wieder international Meghan Trainor hält die Laudatio in der Kategorie "Hit des Jahres". Helene Fischer ist wieder nominiert. Wird sie ihren dritten Echo abräumen?

22:36 Uhr

Tänzerinnen mit roten Perücken und grünen Dirndln tanzen um den Sänger, der sich in Cape und mit "Muskel-Shirt" zeigt.

22:34 Uhr

Andreas Gabalier als Mountain-Man mit seinem neuesten Hit.

22:32 Uhr

Der Schaulspieler tritt wie gewohnt in enpanntem weitem Pullover und schlichter, beiger Hose auf.

22:30 Uhr

Der zweite Echo für Helene Fischer am heutigen Abend. Til Schweiger nutzt das für Werbung für seinen "Tatort", in dem Helene Fischer mitspielte.

22:28 Uhr

Ein Saxophonist spielt "Ich war noch niemals in New York" und Udo Jürgens wird in die Echo-Hall-of-Fame aufgenommen. Dazu fahren Banner mit Schwarz-Weiß-Bildern von herausragenden Künstlern wie Michael Jackson und Amy Winehouse von der Decke und bleiben über dem Publikum hängen.

22:25 Uhr

Es wird der verstorbenen Kollegen des letzten Jahres gedacht darunter auch die beiden Journalisten, die in der Germanwings-Maschine saßen. Außerdem unter anderem Joe Cocker, Alvin Stardust, Ralf Bendix Peter Ahmend Jochen Hülder und Karl Moik, Cicso Berndt, Tommy Ramone, Manfred Sexauer und Peter Radszuhn, Demis Roussous, Lorin Maazel. Der längste Beitrag gilt Udo Jürgens .

22:19 Uhr

Noch ein Hinweis auf die Show "Sing meinen Song", in der unter anderem Andreas Gabalier und Xavier Naidoo im vergangenen Jahr zu sehen waren und gegenseitig ihre Songs sangen.

22:17 Uhr

Der Echo für volkstümliche Musik geht an - wie könnte es anders sein - Andreas Gabalier.

22:15 Uhr

Eigentlich ist er schon lange im Geschäft - Xavier Naidoo braucht trotzdem eine Moderationskarte für seine kurze Ansprache.

22:08 Uhr

Ed Sheeran gewinnt den Preis als bester Künstler Rock/Pop international. Er ist nicht da und Kylie Minogue überreicht den Preis an den sympatischen - und in seiner Dankesrede sehr schnell sprechenden - Singer/Songwriter.

22:04 Uhr

Die Band Revolverheld muss auch direkt weitermachen. Mit "Ich lass für dich das Licht an" stehen sie direkt nach ihrem Echo-Gewinn auf der Bühne. 16 Streicherinnen begleiten die Band.

22:00 Uhr

Und Band Rock/Pop national ist Revolverheld . Es ist der erste Echo für die vier Jungs in ihrer 12-jährigen Bandgeschichte.

21:58 Uhr

Andreas Gabalier kommt mit Jacket und kurzen, traditionellen Lederhosen auf die Bühne.

21:55 Uhr

Die Zukunft der deutschen Musikbranche darf sich Oonagh als Newcomerin national nennen. Die 24-Jährige singt auf deutsch und elbisch. Sie gewinnt bereits ihren zweiten Echo an diesem Abend.

21:54 Uhr

Singer und Songwriter James Bay singt seinen Song "Hold Back the River".

21:43 Uhr

Das ist wohl der letzte Echo für den Grafen . Er hat sich im Oktober 2014 aus dem Rampenlicht zurückgezogen, um mehr Zeit für seine Familie zu haben.

21:42 Uhr

Lena verkündet: Unheilig !

21:42 Uhr

Wer wird Rock Alternative national? Beatsteaks, Element of Crime, Farin Urlaub Racing Team, Kraftklub oder Unheilig?

21:40 Uhr

Deichkind performt mit riesiger Lichtshow ihren neuen Song "Denken sie groß". Einige im Publikum scheinen geblendet.

21:37 Uhr

Mit einem blinkenden Hut von Deichkind auf dem Kopf verkündet Barbara Schöneberger die Lösung für Ü-50-Fernsehmoderatoren gefunden zu haben: "Mit diesem Ding kan Caroline Reibach wieder zurück zum ZDF!"

21:35 Uhr

"Mama das Ding ist für dich!", sagt Robin Schulz zum Ende seiner Dankesrede.

21:34 Uhr

Und der Echo für den besten Künstler Dance national geht an...Robin Schulz!

21:28 Uhr

The Commen Linnets sind der Newcomer International für die Echo Jury. Die Sängerin Ilse DeLange bedankt sich auf deutsch bei ihren Fans. Das Publikum honoriert das mit einem herzlichen Applaus.

21:24 Uhr

Peinlicher "Witz": Barbara Schöneberger steht auf einer sich drehenden Bühne und fragt: "Wer bin ich Michaela Schäfer oder ein Dönerspieß?" - Keiner lacht...

21:19 Uhr

Robin Schulz performt auf der Bühne seine größten Songs der vergangenen Jahre. Frida Gold ist mit dabei.

21:18 Uhr

Andrea Berg ist der Live-Act national. Andrea Berg bedankt sich bei Dieter Bohlen (Produzent) und DJ Bobo für die Idee zur Live-Show. Ein großer Dank geht auch an ihre Fans mit einem Zitat aus einem ihrer Songs:"Ich werd es wieder tun!"

21:12 Uhr

Die Entscheidung ist gefallen! Der beste Künstler Rock/Pop national ist Herbert Grönemeyer. Damit sticht er Konkurrenten wie Rea Garvey und Andreas Bourani aus.

21:06 Uhr

Andreas Bourani auf der Bühne.

21:01 Uhr

Helene Fischer gewinnt in der Kategorie Album des Jahres.

20:40 Uhr

Oonagh gewinnt den Preis als beste Künstlerin Rock/Pop national.

20:37 Uhr

Große Ehrung für Udo Jürgens: Künstler wie Sarah Connor, Xavier Naidoo singen für den verstorbenen Musiker.

20:34 Uhr

Bewegende Schweigeminute zu Beginn der Show. 150 Kerzen stehen für die Opfer des Germanwings-Absturzes.

19:02 Uhr

Die Platzkärtchen sind bereit, jetzt fehlen nur noch die Gäste...

 

 

(dpa/kru)

comments powered by Disqus