Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"We are the Zeroes"

Nach ESC: Ann Sophie nimmt letzten Platz mit Humor

Hamburg, 25.05.2015
Ann Sophie, Eurovision Song Contest, ESC

Ann-Sophie landete mit ihrem "Black Smoke" auf dem letzten Platz beim ESC.

Nach dem letzten Platz beim ESC hat Ann Sophie das Lachen nicht verlernt. In einem Video singt sie jetzt Schwedens Gewinner-Song in der Null-Punkte-Version.

Nach ihrer bitteren Niederlage beim Eurovision Song Contest hat Ann Sophie das Lachen nicht verlernt. Die 24-jährige Hamburgerin veröffentlichte auf ihrer Facebook-Seite ein Video, bei dem sie mit Background-Sängerinnen den schwedischen Siegersong "Heroes" nachsingt. Statt der Zeile "We are the Heroes of our Time" singen sie jedoch "We are the Zeroes” of our Time".

Ann Sophie gratuliert Schwedens Gewinner

Ann Sophie, die beim ESC bei allen Abstimmungen null Punkte erhalten hatte, beweist Größe und gratuliert dem Sieger: Schwede Mans Zelmerlöw. "Er hat es so sehr verdient und ich wünsche ihm das Beste für die Zukunft. Toller Song, tolle Performance, toller Kerl", schrieb die Sängerin an ihre Fans. "Danke für all die Unterstützung. Ich bin nicht traurig. Das hier macht mich nur stärker."

Sorry, posted the wrong video! Now this is it! First off! Congratufuckinglations to Måns! He deserved it so much and I...

Posted by Ann Sophie on Sonntag, 24. Mai 2015

(dpa/slu)

comments powered by Disqus