Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach Klage gegen CIA

Von welchen Songs fühlst du dich gefoltert?

Hamburg, 19.10.2015
Musik Schrei Folter

Musik als Foltermethode? Gibt es tatsächlich! So geht es zumindest derzeit erneut aus einer Klage gegen die CIA heraus.

Musik als Foltermethode? Damit kennt die CIA sich aus. Bei welchen Songs jedoch würdest du sofort jede Tat gestehen?

Es gibt verschiedene Wege, Musik zu konsumieren. Die einen wählen sorgsam ein Album aus, um es gemütlich im Wohnzimmer an der heimischen Musikanlage zu hören und andere machen das ganz nebenbei unterwegs im Auto oder auf der Arbeit. Ganz anders erging es da Suleiman Abdullah aus Tansania, der vor über 10 Jahren vom amerikanischen Geheimdienst gefangen genommen wurde. Die CIA sah ihn als Bedrohung für die Vereinigten Staaten und wurde, wie jetzt aus einer Klage gegen zwei CIA-Psychologen hervorgeht, unter anderem mit der Beschallung von lauter Musik gefoltert.

Folter-Playlist

Die Psychologen hatten für diese eher ungewöhnliche Foltermethode eine eigene Playlist angelegt. Dazu zählen nicht nur Songs von Westlife oder Britney Spears, sondern auch eingestandene Rockklassiker wie "We Will Rock You" von Queen oder "Enter Sandman" von Metallica. Sogar die Titelmelodie aus der „Sesamstraße“ wurde dafür eingesetzt, Abdullah zu foltern.

Diesen Song von Britney Spears in Dauerschleife zu hören, kann schon sehr anstrengend sein. Wie es aber mit diesem Song von der amerikanischen Death-Metal-Band Deicide aussieht, da fällt es Genrefremden sicherlich schwer, auch nur eine Minute durchzuhalten.

Freilassung

2008 wurde Suleiman Abdullah dann freigelassen, da er nicht mehr als Bedrohung eingestuft wurde.

Aber drehen wir den Spieß mal um: unter der Dauerbeschallung welcher Songs würdet ihr absolut jedes eurer Geheimnisse verraten?

comments powered by Disqus