Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Verstörend oder erweckend?

Die erschreckendsten Musikvideos unserer Stars

Hamburg, 21.09.2015
Britney Spears, The Weeknd, Rihanna, Musikvideos

Sowohl Britney Spears, als auch The Weeknd und Rihanna haben bereits Videos gedreht, in denen es nicht nur um die romantische Liebe geht. 

Ob Rihanna, Lady Gaga oder Maroon 5 - sie alle haben bereits Videos gedreht, die weder bildlich noch geschichtlich verherrlichen. 

Sie verdienen ihr Geld mit Singen, scheffeln Millionen mit ihrem Job und man könnte meinen, dass sie sich für die Probleme "durchschnittlicher" Menschen nicht interessieren. Natürlich geht es den meisten um einen Skandal, wenn sie ein skandalöses Video drehen - es wird jemand mit Blut bespritzt, ein durchdorntes Herz durch die Gegend geschleppt oder es wird wild herumgeballert. 

Vergewaltigung, Suizid, Stalking

Doch es geht auch etwas ernster. Das zeigte nicht zuletzt auch Lady Gaga mit ihrem Video zum Song "Til It Happens To You". Es geht um die Vergewaltigung von Frauen und das wird auch unverblümt gezeigt. Doch auch vor Lady Gaga wurden bereits ernste Themen in Musikvideos aufgenommen: Britney Spears ertränkt sich in der Badewanne, Adam Levine von Maroon 5 wird zum Stalker und Skrillex verleiht Kindern Superkräfte, sodass sie sich gegen Pädophile wehren können. 

Ernst statt Spaß - die abgedrehtesten Musikclips

  • Maroon 5 - Animals 

  • Rihanna - Bitch Better Have My Money

  • The Weeknd - Pretty

  • Skrillex - First of the Year

  • Britney Spears - Everytime

  • LINDEMANN - Praise Abort

comments powered by Disqus