Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Neues Album

Udo Lindenbergs "Stärker als die Zeit" kommt im April

Hamburg, 26.02.2016
Udo Lindenberg Hotel Atlantic

Acht Jahre haben wir warten müssen – nun ist es soweit. Udo Lindenberg bringt ein neues Album raus. Erscheinen wird es am 29. April, die erste Single schon heute.

Seinen 70. Geburtstag feiert Udo Lindenberg im Mai dieses Jahres. Und er steht immer noch auf der Bühne. Und produziert immer noch im Studio. Und das, obwohl doch für richtige Rocker mit 50 Feierabend ist. Das dachte Lindenberg früher. Nach seinem Erfolgscomeback 2008 mit dem Album „Stark wie Zwei“ und seinem ersten Nummer-Eins-Hit seiner jahrzehntelangen Karriere, brachte er ein Musical in Berlin auf die Bühne, große Rockrevuen in Stadien und tourte durch die großen Hallen der Republik. Sein neues Album "Stärker als die Zeit" erscheint im April, die Single "Durch die schweren Zeiten" am heuten Freitag (26.02.).

Vom Überleben zur Unsterblichkeit

Ging es in "Stark wie die Zeit" noch ums Überleben, geht das neue Album einen Schritt weiter und reflektiert die letzten acht Jahre, in denen dem Panikrocker alles gelang, es handelt also folgerichtig von der Unsterblichkeit. Und wer könnte dazu mehr sagen als er, Udo Lindenberg. Irgendwann kam der Moment, dann wusste er, dass er "ready für 'ne neue Platte" ist. Dafür war er auf der Suche nach Themen und Ideen, "investigativ wie ein Detektiv". Auf Reisen, häufig in Los Angeles, in seiner zweiten Heimat Berlin und natürlich in Hamburg, wo er Dauerbewohner des Hotels "Atlantic" ist, wurde er fündig. Er hat viel mit anderen Musikern zusammengearbeitet, oft mit Söhnen von Ex-Kollegen. So entstand "Durch die schweren Zeiten" mit Alexander, dem Sohn von Liedermacher Rolf Zuckowski. "Es geht um Freundschaft – für mich das höchste Gut. Darum, dass dir jemand zuverlässig zur Seite steht, auch wenn die Zeiten mal schwieriger werden, es rutschig wird."

"Eine Hymne auf Freundschaft und Komplizenschaft"

Er kennt diese Zeiten. Die unruhigen, die schweren. Diese Momente sind ihm vertraut. "Ich kenne das Leben von oben bis unten. Ich kenn die Unterwelt, ich kenn die Oberwelt." Der Song handelt von "Freundschaft und Komplizenschaft", mit einer so einfachen wie schönen Botschaft: "Gemeinsam kriegen wir das gejuckt." Die Inhalte und den Rest des Albums, das unter anderem in den legendären Abby Road Studios in London aufgenommen wurde,  hält Lindenberg aber vorerst geheim. Am 17. Mai wird er 70, kurz danach wird er zu den letzten Stationen seiner dreijährigen Stadion-Trilogie aufbrechen.

Hier findet Ihr die Termine zur Tour:

20.05. Gelsenkirchen – Veltins Arena
24.05. München - Olympiahalle
25.05. München - Olympiahalle
28.05. Stuttgart – Mercedes Benz Arena
03.06. Köln – Lanxess Arena
04.06. Köln – Lanxess Arena
11.06. Hamburg – Volksparkstadion
14.06. Hannover – TUI Arena
15.06. Hannover – TUI Arena
18.06. Nürnberg – Grundig Stadion
21.06. Frankfurt - Festhalle
22.06. Frankfurt  - Festhalle
25.06. Leipzig – Red Bull Arena

comments powered by Disqus