Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Diese Stars sind dabei

Justin Bieber und Pitbull performen bei den Grammy's

Los Angeles, 15.02.2016
Grammy Line-up, Justin Bieber, Pitbull

Bei den diesjährigen Grammy Awards warte so einige Top-Stars auf ihre Performance. So auch Justin Bieber, wie jetzt bekannt wurde. 

Nach seiner Auszeit im Musikbusiness meldete sich Justin Bieber Ende August mit seiner ersten Single-Auskopplung "What Do You Mean" aus seinem aktuellen Album "Purpose" zurück. Das schoss gleich so an die Chartspitze, dass er jetzt auch bei den Grammy's auftreten darf. Was für eine Ehre, immerhin ist es der Oscar des Musikbusiness. 

Starkes Line-up 

Doch Bieber ist nicht der einzige Sänger, der das Line-up bereichert. Auch wenn sich jetzt einige nicht darüber freuen sollten: Pitbull alias "Mr. Worldwide" wird ebenfalls auf der großen Grammy-Bühne ein kleines Ständchen abgeben. Ob es bis zur Grammy-Verleihung am 15. Februar noch eine Überraschung im Line-up geben wird, müssen wir wohl abwarten. Was wir jedoch schon wissen, ist, dass Justin Bieber und Pitbull von The Weeknd, Lionel Richie, Lady Gaga, Adele und Kendrick Lamar unterstützt werden. 

Kendrick Lamar mit 11 Nominierungen 

Erfrischend ist vor allem bei der diesjährigen Verleihung, dass ausnahmsweise mal nicht Taylor Swift mit den meisten Nominierungen ins Rennen geht. Sie wurde doch tatsächlich von Rapper Kendrick Lamar überholt, der mit ganzen 11 Nominierungen an den Start geht. Auf dem zweiten Platz tummeln sich T-Swift und The Weeknd, die jeweils mit sieben Nominierungen auf Preise hoffen. 

Lest auch: 1 Milliarde Views in 88 Tagen: Adele stellt mit "Hello" neuen Weltrekord auf

Was Adele anpackt, wird zum Erfolg. Jetzt hat die 27-Jährige mit ihrem Video zu "Hello" einen neuen off ...

comments powered by Disqus