Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Oh, lá, lá

Heißes Video zu Selena Gomez' "Hands To Myself"

Hamburg, 21.01.2016

Heiß, heißer, Selena Gomez. Die Sängerin zeigt in ihrem neuen Video zu "Hands To Myself" viel nackte Haut. 

Disney war einmal. Zwar wurde Selena Gomez durch mehrere Kinder-Teenie-Serien von Disney weltberühmt, doch davon hat sie sich seit langem distanziert. Zu recht, immerhin ist die Sängerin mittlerweile 23 Jahre alt und hat sich mit ihrer Musik bereits einen richtigen Erfolg aufgebaut. 

Selena als Stalker?

In ihrem neuesten Musikvideo zu ihrer aktuellen Single "Hands To Myself" geht es heiß her. In High Heels und einem schwarzen Mantel bekleidet betritt sie ein Haus á la Hollywood, geht die Treppen hinauf, lässt währenddessen den Mantel auf die Treppen fallen und enthüllt damit, dass sie unter dem Mantel nur Lingerie getragen hat. Sie wandert durch das Schlafzimmer des Hauses, geht in den Kleiderschrank, der nur männliche Kleidung beheimatet. Bereits bei den Lyrics wird einem bewusst, dass es sich nicht um eine Freundin handelt, die auf ihren Freund wartet. Ob sie tatsächlich ein Stalker eines Filmstars ist? Es macht den Anschein... 

comments powered by Disqus