Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Rückerstattung & Verrechnung

Hurricane-Fans bekommen ihr Geld zurück

Hamburg, 26.07.2016
Hurricane Logo 2016

Gute Nachrichten für alle unwettergeplagen Festivalgänger - für das Hurricane und Southside gibt es ab August Geld zurück.

Besucher der von Unwettern gestörten Festivals Hurricane und Southside bekommen ihre Ticketpreise teilweise zurückerstattet oder angerechnet.

Klar war bereits, dass Besucher des vom Unwetter schwer gebeutelten Hurricane-Festivals wenigstens einen Teil des Eintrittspreises zurückholen würden können. Wie genau diese Kompensation jedoch am Ende des Tages aussehen würde, stand bisher aber noch nicht fest. Am Dienstagabend (26.07) ließ Veranstalter FKP Scorpio nun die Katze aus dem Sack und ließ über Facebook verlauten, dass sich die Besucher des Hurricanes und des Southside-Festivals ihr Geld wiederholen können. Durch Starkregen, Gewitter und Wind mussten während des Festivals im niedersächischen Scheeßel Ende Juni zahlreiche Auftritt abgesagt werden, was den Unmut zahlreicher Besucher nach sich gezogen hatte.

Hoher Andrang erwartet

Vermutlich werden Zehntausende bereits registrierte Fans von dem Angebot Gebrauch machen. Für das abgesagte Southside-Festival in Neuhausen ob Eck bei Tuttlingen liegen die Rückerstattungsbeträge - je nach Kategorie - zwischen 85 und 370 Euro. Für das teilweise gecancelte Hurricane-Festival liegt die Kompensation zwischen 27,50 und 77,50 Euro. Gleichzeitig können Fans bereits Tickets für die Festivals 2017 erwerben. Dabei wird die Rückerstattung plus Zusatzrabatt angerechnet. Die ersten 20.000 limitierten Tickets für das Hurricane 2017 gibt es ab 159 Euro inklusive Müllpfand. Das Hurricane Festival 2017 findet vom 23. bis 25. Juni 2017 statt.

Start im August

Zurück gibt es das Geld dann in den kommenden Wochen. Von 01. August bis zum 15. August müssen sich die betroffenen Fans dazu auf der Hurricane-Homepage mit dem Registrierungscode in ihr persönliches Ticket-Tool einloggen, um ihr Ticketteilweise erstattet zu bekommen. Die Festivalgänger können dort entweder ihre diesjährigen Tickets zur Erstattung registrieren, ihre 2016er-Tickets für die Erstattung registrieren und gleichzeitig Tickets für das Festival 2017 vorbestellen, wobei ein Treurabatt von 10 Euro gewährt wird, oder direkt neue Tickets kaufen.

Alle, die sich nicht direkt nach dem Festival für die Ticket-Reservierung kommen selbstverständlich unter denselben Konditionen ebenfalls an ihr Geld. Allerdings startet das Prozedere für diese Gruppe erst am 15. August und geht bis zum 31. August. Alle Infos zur Rückerstattung gibt es in einem ausführlichen FAQ auf der offiziellen Festival-Homepage oder per Mail unter  hurricane2016@fkpscorpio.com.

Wie viel Geld gibt es genau zurück?

Wie viel Geld es vom jeweiligen Ticketpreis zurück gibt oder wie hoch die Verrechnung ist, erfahrt Ihr in den beiden untenstehenden Tabellen:

Erstattung

Geld zurück beim Hurricane Auszahlung

Verrechnung

Geld zurück beim Hurricane Verrechnung

Mehr als 135.000 Fans betroffen

Beide Veranstaltungen waren ausverkauft. Beim Southside-Festival waren 60.000 Fans, beim Hurricane 75.000 betroffen. Jeweils die Hälfte hatte sich nach den Veranstaltungen registrieren lassen. "Wir sind uns sicher, dass wir eine Lösung gefunden haben, die unsere Besucher zufriedenstellt und ihrer Geduld, die sie in den vergangenen Wochen bis zu dieser Entscheidung hatten, Rechnung trägt", sagte FKP-Scorpio-Geschäftsführer Folkert Koopman.

(dpa/san)

comments powered by Disqus