Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Rock am Ring"-Abbruch

Festivalbesucher bekommen Geld zurück

Frankfurt/Main, 30.06.2016
Rock am Ring, Unwetter, Festival

Das Festival "Rock am Ring" musste wegen eines Unwetters abgebrochen werden.

Nach dem Abbruch des Musikfestivals "Rock am Ring" wegen Unwetter sollen die Besucher 40 Prozent des Eintrittspreises zurückbekommen. 

Das kündigte die Marek Lieberberg Konzertagentur am Donnerstag (30.06) in Frankfurt an. Man habe sich im gemeinsamen Interesse um eine faire Lösung für alle Beteiligten bemüht.

Abbruch nach Blitzeinschlägen

"Rock am Ring" hatte Anfang Juni in Mendig in der Osteifel nach Blitzschlägen mit 71 Verletzten auf behördliche Anweisung gegen den Willen der Konzertagentur ein vorzeitiges Ende gefunden. Die Konzertagentur hatte mit ihrer Schadenversicherung Ergo verhandelt. Details dazu wollte eine Sprecherin nicht nennen. Bei einer Multiplikation der Zahl von mehr als 90.000 Besuchern mit den Preisen der Tickets könnte sich bei der Teilrückerstattung von 40 Prozent insgesamt eine Millionensumme ergeben. 

Abwicklung dauert bis zu 30 Tage

Für die Abwicklung ist laut MLK der CTS Eventim Kundenservice zuständig. Betroffene Musikfans sollten sich dort bis zum 31. Juli mit Originaltickets und Bankverbindung melden und ein Formular auf www.rock-am-ring.de ausfüllen. Die Abwicklung könne bis zu 30 Tage dauern.

Lest auch: Hurricane in Scheeßel: Festivalbesucher können sich über Entschädigung freuen

Der Veranstalter des Festivals, FKP Scorpio, hat nach den diesjährigen Pleiten reagiert und den Besuchern ei ...

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus