Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

12 points go to

Den ESC gewinnt laut Google...

Stockholm, 13.05.2016
Collage ESC Kandidaten 2016

Wer gewinnt den Eurovision Song Contest 2016? Suchmaschinenriese Google hat da eine Idee ...

Am Samstag (14.05) steigt in Stockholm das Finale des Eurovision Song Contests 2016. Wer möglicherweise gewinnt und besonders häufig im Netz gesucht wird, verrät Google bereits vorab.

Buchmacher, Experten und Fans interessiert vor allem eines im Vorfeld des großen ESC Finales 2016 in Stockholm am Samstag (14.05) - Wer gewinnt die begehrte Trophäe und holt damit den Contest in das eigene Land? Einen guten Anhaltspunkt, welcher Kandidat besonders beliebt, gehasst oder gesucht wird bieten die Suchanfragen der Suchmaschine Google. Der Suchmaschinengigant hat kurz vor der ESC-Finalshow die aussagekräftigsten Suchtrends für Deutschland und die gesamte Welt ausgewertet und gibt damit einen spannenden Einblick, wer in der Gunst der Zuschauer am Ende möglicherweise ganz vorne liegen könnte.

Die ESC-Europakarte

Wie oft suchen eigentlich die Malteser oder Weißrussen nach der deutschen ESC-Teilnehmerin Jamie-Lee Kriewitz und welchen Act finden die Einwohner von Spanien ganz besonders aufregend? Basierend auf den Suchanfragen der letzten sieben Tage bietet Googles ESC-Europakarte einen Überblick darüber, welcher Teilnehmer von welchen Ländern besonders häufig gesucht wird und wer eher weniger Interesse an einem bestimmten Act hat. Unsere Jamie-Lee scheint dabei besonders in Island, Schweden, Montenegro und Irland gegooglet zu werden. Es winken also möglicherweise satte Punkte aus diesen Ländern. 

Alle Google-Trends in der Übersicht

Auf der speziellen ESC-Trends-Website sammelt die Suchmaschine weitere Suchtrends rund um den ESC 2016. Dort erfahrt Ihr unter anderem, in welchen Orten besonders oft nach Jamie-Lee gesucht wird, welche Kandidat nach dem Suchinteresse eigentlich gewinnen müsste oder wer der meistgesuchte ESC-Gewinner aller Zeiten ist. Die spannendsten Fakten haben wir jedoch selbstverständlich direkt hier für Euch zusammengestellt.

Eurovision Song Contest 2016

ESC-Trends im Überblick

  • Quelle: Google Trends

  • Quelle: Google Trends

  • Quelle: Google Trends

  • Quelle: Google Trends

  • Quelle: Google Trends

  • Quelle: Google Trends

  • Quelle: Google Trends

  • Quelle: Google Trends

  • Quelle: Google Trends

  • Quelle: Google Trends

Live-Trends zum ESC 2016

Wer bezüglich der Suchanfragen zu den einzelnen Teilnehmern stets up to date bleiben möchte, verfolgt am besten die Google-Live-Trends zum Eurovision Song Contest. Dort lässt sich nachverfolgen, wie sich die Google-Suchanfragen zu verschiedenen Interpreten im Laufe der letzten Stunde verändert haben und wer damit eventuell zu den Top-Favoriten der Google-Nutzer zählt. Die aktuellen Trendentwicklungen gibt es sowohl für Deutschland als auch für die gesamte Welt. Geht es nach den weltweiten Suchanfragen von Freitagnachmittag (13.05), dann hat der Russe Sergey Lazarev gute Chancen am Samstagabend mit seinem Titel "You Are The Only One" den ESC 2017 nach Russland zu holen.

Lest auch: ESC 2016: Das sind die Teilnehmer des Eurovision Song Contests

Von Island bis Australien: In zwei Halbfinal-Shows und im großen Finale des ESC 2016 in Schweden am Samstag (14.0 ...

#GoogleTrends360

Und für alle besonders großen ESC-Fans hat Google kurz vor dem Finale noch eine ganz spezielle Überraschung aus den Servern gekramt. Unter dem Hashtag #GoogleTrends360 präsentiert die Suchmaschine zur Einstimmung auf die große Show die drei weltweit meistgesuchten ESC-Beiträge aller Zeiten in einem 360-Grad-Video. In dem Video können Nutzer, wenn sie ihren Blickwinkel mit Hilfe der Maus oder des Fingers verändern, in Grand-Prix-Nostalgie schwelgen.

comments powered by Disqus