Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Es macht Tschu-Tschu, wenn ich im Zug cruise

So genial rappt Eko Fresh für die Deutsche Bahn

München, 03.09.2016

Was ist das für 1 Werbekampagne?! Eko Fresh rappt "Rollin'" für die Deutsche Bahn Regio und landet damit einen viralen Hit im Netz.

Klingt nach mächtig Fremdscham, ist am Ende aber ein genialer Marketingcoup - Eko Fresh zeigt mit "Rollin", dass die Bahn auch ganz schön cool sein kann.

Zugegeben, das Image der Deutschen Bahn ist jetzt nicht das, was man gemeinhin als gut oder gar cool bezeichnen würde, das genaue Gegenteil ist da schon eher der Fall. Umso erstaunlicher, wie gelungen die Werbeaktion der DB Regio Bayern für die Kampagne "Bayern Entdecken" geworden ist: In dieser rappt Eko Fresh exklusiv, herrlich selbstironisch und ganz lässig den Titel "Rollin" und zeigt dabei - die Bahn kann auch ganz cool sein!

Steig ein - Wir rollin'

Wie bringt man junge Leute dazu in Bayern mit der Regionalbahn über Stock und Stein zu tuckern und dabei Orte zu entdecken, von denen man wahrscheinlich noch nie irgendetwas gehört hat? Ganz einfach: Rapper ins Boot holen, ein paar Mädels in Dirndln möglichst sexy einen Zug waschen lassen und dabei von einem jungen Schaffner oder einer hotten Lokführerin Zeilen singen lassen wie: "Ich lass' heute meinen Benz at home", "Bro, jetzt ist Endstation" oder "Glaub mir, wir rolln' immer auf den Gleisen smooth". Das klingt nicht nur total bescheuert, ist es am Ende auch! Aber genau das , macht den knapp 3-minütigen Werbeclip so erfrischend und unterscheidet ihn deutlich von den üblichen Gähn-Spots.

Viraler Hit im Netz

Dass sich die Deutsche Bahn und die Bayern selbst auch auf die Schippe nehmen können und ganz genau wissen, wie es um das eigene Image bestellt ist, macht den Clip auch im Netz zum Erfolg. "Echt geil gemacht, Rap gewohnt super vom Eko und Video echt nice umgesetzt, hatte ein Dauergrinsen beim Schauen", "Hahah coole Aktion" oder "Geiler geht's kaum! Sowas hätte man von der DB nicht erwartet!", sind einige Kommentare unter dem Youtube-Video. Zwei Tage nach der Veröffentlichung am Donnerstag (01.09) wurde die Kampagne bei dem Videoportal bereits knapp 80.000 und bei Facebook schon fast 750.000 Mal angesehen.

comments powered by Disqus