Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Rag 'n' Bone Man im Docks

Konzert des Newcomers "überbucht"

Hamburg, 13.04.2017
Rag ‚n‘ Bone Man Docks Konzert

Was war denn beim Rag 'n' Bone Man Konzert im Docks los?

Verärgerte Fans und ein ahnungsloser Veranstalter: Beim Konzert des Newcomers Rag 'n' Bone Man im Hamburger Docks kam es zu Einlass-Stopp.

Unser Radio Hamburg Mitarbeiter Alex durfte am Mittwochabend (12.04.) beruflich zum Rag 'n' Bone Man im Docks – und erlebte ein cooles aber auch emotionales Konzert eines Ausnahme-Sängers.

Den Musiker live hätten gerne auch andere Fans miterlebt und sie hatten auch ein Konzertticket – doch sie kamen gar nicht erst rein. Irgendwann verhängte der Veranstalter Karsten Jahnke einen Einlass-Stopp. Wegen "Überbuchung"? Gibt es das bei Konzerten auch? Kennen wir ja bislang nur von Airlines

Auf Nachfrage wollte der Veranstalter die Vorfälle vom Vorabend nochmal prüfen.

Doch unser Mitarbeiter erlebte die Situation so:

Das Konzert ist vorbei und man verlässt das Docks mit ganz vielen positiven Gefühlen – Es war ein wirklich toller Abend gestern beim Rag ’n ’Bone Man Konzert auf St. Pauli. Doch nicht für jeden! Vor der Tür sah man ein paar Leute, die empört und traurig zu gleich waren. Verständlich! Denn die Tickets hatten sie bereits Wochen vorher online gekauft, aber reingelassen wurden sie trotzdem nicht. Das Einlasspersonal behauptet, der Veranstalter hätte einen Einlass-Stopp verhängt und keiner kommt mehr rein. Ganz egal, ob schon Karten gekauft sind oder nicht. Das ist natürlich eine Frechheit, denn das Geld für den Abend gab‘s auch nicht vor Ort zurück. Da sollen sich die Betroffenen jetzt bei dem Veranstalter direkt melden.

Hier könnt Ihr euch die Stellungsmaßnahme des Veranstalters anhören:

Rag 'n' Bone 01

Rag 'n' Bone 02