Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Rock, Pop, Schlager

So viel verdienen Musiker pro Jahr

Hamburg, 02.07.2017
Musiker

Die Großen im Traumgeschäft Musik müssen sich über ihr finanzielles Auskommen keine sehr großen Sorgen machen - vor allem dann nicht, wenn sie regelmäßig touren.

Seit der Generation der Beatles hat sich einiges getan, doch auch heute haben Musiker die Aussicht auf ein sattes Salär. Wie hoch ist es?

Einst war Paul McCartney mit den Beatles im Hamburger Star-Club unterwegs. Einige Jahre später galt er als einer der ersten Musik-Milliardäre überhaupt. Seit der Generation der Beatles hat sich einiges getan, doch auch heute haben Musiker die Aussicht auf ein sattes Salär. Doch wie viel verdienen die Stars aktuell und wer gilt als Spitzenverdiener auf dem heutigen Markt?

Große Unterschiede im Pop

Leider war es in der Vergangenheit nur selten möglich, einen Einblick in die Einkünfte der Musiker zu gewinnen. Allzu häufig beruhten die Zahlen deshalb auf reinen Schätzungen. Nun präsentiert der Kreditanbieter smava eine Infografik, die auf einzelne Genres eingeht. Schließlich haben diese einen ganz erheblichen Einfluss darauf, wie groß die Einnahmen eines Künstlers tatsächlich sind. Den größten Marktanteil hat in Deutschland nach wie vor die Popmusik. Fast 40 Prozent der Einsätze fallen unter diese Kategorie. 

Auf dem deutschen Musikmarkt war vor allem in den 2000er-Jahren noch ein starker Wettbewerb zwischen deutschen und internationalen Künstlern und Gruppen. Regelmäßig standen unterschiedliche Künstler wie Nelly Furtado, Xavier Naidoo oder Silbermond an der Spitze und konkurrierten um die höchsten Einnahmen. In den vergangenen Jahren ist es stets der britischen Sängerin Adele gelungen, die meisten Einnahmen in der Kategorie Pop zu verzeichnen: Allein im Jahr 2016 waren dies knapp zwei Millionen Euro. Laut dem Forbes-Magazin schaffte es der Star in diesem Zeitraum insgesamt mehr als 80 Millionen US-Dollar einzunehmen.

Mit neuen Alben zum Erfolg

Wie wichtig speziell die Veröffentlichung neuer Alben für einen Musiker ist, zeigt ein Blick auf die bekannten Rock-Gruppen. So gelang es der australischen Band AC/DC nur direkt nach einer neuen Veröffentlichung, wie 2009 und 2015, sich an die Spitze der Gehaltsliste zu setzen. Allein im Jahr 2009 nahmen sie durch Plattenverkäufe in Deutschland rund 1.840.000 Euro ein. Mit einem vergleichsweise geringen Betrag ist es dem Duo The BossHoss im zurückliegenden Jahr 2016 gelungen, die meisten Einnahmen unter den Rock-Künstlern zu verzeichnen. Sie lagen schon mit rund einer halben Million Euro an der Spitze des Genres und vor der US-amerikanischen Band Disturbed.

Die Stars des Schlagers

Besonders interessant am deutschen Musikmarkt ist für die Experten der Schlager. Schließlich handelt es sich um einen Markt, der in großer Mehrheit von deutschen Hörern dominiert wird. Obwohl der allgemeine Marktanteil mit rund fünf Prozent relativ gering ausfällt, verbuchen die Stars der Branche seit jeher hohe Einnahmen. Dies könnte damit zusammenhängen, dass die Zielgruppe der Schlagermusik noch eher dazu bereit ist, eine CD ihres Künstlers zu erwerben. Vor allem in der Rock- und Popmusik geht ein nicht zu vernachlässigender Teil der möglichen Einnahmen bereits durch illegale Downloads aus dem World Wide Web verloren. Auch in der Schlagerbranche waren es in den letzten Jahren wechselnde Stars, die sich an der Spitze festsetzen konnten. Während es im Jahr 2014 Helene Fischer gelang, mit Einnahmen durch Plattenverkäufe in Höhe von 3,5 Millionen Euro den ersten Platz zu erreichen, waren dort in den letzten zwei Jahren Andreas Gabalier und Udo Lindenberg zu sehen. Die höchsten Einnahmen insgesamt seit Beginn des neuen Jahrtausends verbuchte dagegen Andrea Berg. Obwohl dies von der Öffentlichkeit selten wahrgenommen wird: Mit rund 11 Millionen Euro zählt sie zu den bestbezahlten deutschen Musikstars überhaupt.

Plattenverkäufe, Konzerte und mehr

Auf der anderen Seite können Künstler nicht nur auf die Einnahmen durch Plattenverkäufe zurückblicken, die nur einen kleinen Teil ihrer Einkünfte bieten. Weiterhin ist es über die Live-Konzerte möglich, höhere Einnahmen zu erzielen. In der Regel sind die Künstler mit bis zu 20 Prozent an den Erlösen durch die Ticketverkäufe beteiligt. Eine gut geplante Tournee kann auf diese Weise die Einkünfte durch verkaufte Alben schnell übertreffen und den Künstlern weitere hohe Summen bescheren. Je aktiver eine Gruppe in dieser Hinsicht ist, desto größer wird der Anteil der Ticketverkäufe an den Einnahmen der Band insgesamt. Hinzu kommen weitere Einnahmen durch Werbung, Fanartikel und die Rechte an den eigenen Songs. Aufgrund dieser vielen unterschiedlichen Posten war es in der Vergangenheit oft nur schwer möglich, einen objektiven Einblick in die Einnahmen der großen Stars zu gewinnen. Bis heute beruhen die Gesamteinnahmen zugleich auf Schätzungen und lassen sich nicht exakt taxieren.

Auch in der Zeit von YouTube und Streaming-Diensten müssen sich die großen Stars der Musikbranche also nicht vor Armut fürchten. Auch die Verkäufe von Platten sorgen bis heute für satte Einnahmen und werden so zu einer Geldquelle, auf die sich Bands und Solokünstler gleichermaßen stützen können.