Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Rolling Stones in Hamburg

Das darf nicht mit ins Konzert

Hamburg, 06.09.2017
Kontrolle bei Konzerten

Einlass-Kontrollen wird es auch beim Stones-Konzert geben.

Die Regelungen für Konzerte, auch hier in Hamburg, werden immer mehr verschärft. Auch bei der "No Filter" Tour der Stones hier in Hamburg gibt es strikte Regeln.

Ob Angst vor Terror, Anschlägen oder Massenpanik während einer Großveranstaltung wie dem Rolling Stones Konzert hier in Hamburg - die Regelungen, was man in ein Konzert mitnehmen darf werden immer schärfer. Der Veranstalter FKP Scorpio hat jetzt für das "No Filter" Konzert der Rolling Stones eine Liste zur Taschenregelung und zu verbotenen Gegenständen herausgegeben. Langsam nähern wir uns amerikanischen Verhältnissen, denn maximal eine Brusttasche oder Gürteltasche sind drin, ein Regenschirm ist nicht erlaubt - und das bei der Wetterprognose für Samstag

Die Empfehlung lautet, maximal das Ticket, Portemonnaie, Schlüssel und Handy mitzunehmen - nicht mehr.

Das dürft Ihr nicht mitnehmen

  • Taschen, Rucksäcke und Turnbeutel aller Art
  • Professionelles Audio- & Videoequipment
  • Kameras und Kameraequipment
  • Selfie-Sticks
  • Regenschirme
  • Motorradhelme
  • Flüssigkeiten/Getränke, auch in Tetra-Packs und PET-Flaschen
  • Glasflaschen/Glasbehälter, Dosen
  • Waffen jeglicher Art
  • Bengalos, Feuerwerkskörper und ähnliches
  • Megaphone und Vuvuzelas
  • Tiere jeglicher Art
  • Laserpointer
  • Stühle, Sitzmöbel & alle anderen Sitzgelegenheiten.*
  • Picknick-Decken
  • Nietenschmuck, ungewöhnlich lange Geldbeutelketten, Sporen (beispielsweise an Stiefeln) und ähnliches

 

Große Taschen oder Rucksäcke sind auch nicht erlaubt. Maximal Brustbeutel oder Gürteltaschen bis Größe DIN A5. Flüssigkeiten für Hygiene oder Gesundheit dürfen in Plastikgefäßen bis max. 100 ml Größe mitgenommen werden (max. 2 Stück pro Person)

Wie findet Ihr diese Verbotsliste? Angemessen oder übertrieben? Postet es bitte unter dem Artikel in die Kommentare. Vielen Dank.

(aba)

comments powered by Disqus