Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Keine Lust oder keine Gelegenheit?

Wir verraten Euch Alternativen zum Festival-Camping

Festival, Alternativen zum Campen, Folgeseite

Das Zelt ist nur eine von vielen Möglichkeiten, in dem Ihr die (kurzen) Nächte verbringen könnt.

Auf dem Lollapalooza geht's nicht. Und bei Rock am Ring oder Deichbrand möchtet Ihr vielleicht einfach nicht. Und jetzt braucht Ihr eine Alternative?

Liebe Festival-Gemeinde, die Saison geht so langsam los - und alle so: "Yeah, die kommenden Tage werden ein Spaß!" Entspannterweise wird auf den meisten Festivals ein Platz für das Zelt gleich mitgebucht. Das heißt, für Eure Übernachtungsmöglichkeit ist gesorgt und es ist höchste Zeit für Euch, Eure Camping-Ausrüstung zu checken!

Camping-Basics

Ist das Zelt noch heil? Sind Iso-Matte und Schlafsack noch benutzbar? Gaskocher und Gaskartuschen für Dosenravioli (Dosenöffner nicht vergessen!) funktionsfähig? Ist Grillkohle grad im Angebot? Und vielleicht auch ein Kugelgrill? Müllbeutel und Klopapier nicht vergessen! Für die Grundhygiene stilles Wasser und feuchte Waschlappen besorgen. Ich braucht eine ausführliche Checkliste? Kein Problem!

Die Ausnahme

Auf manchen Festivals kann man aber gar nicht zelten, wie zum Beispiel auf dem Lollapalooza Berlin. Tja, und dann?

Tipps und Alternativen

Wir haben hier ein paar Alternativen zum Camping aufgeführt. Je nach Geldbeutel und Abenteuerlust könnt Ihr Euch das Beste heraussuchen!

Kostenpflichtig

  • Hotel

    Ein Hotel ist eine von vielen Alternativen zum Campen

    Eine Übernachtung im Hotel ist die komfortabelste, wohl aber auch teuerste Alternative. Hierzu müssen wir nicht viel sagen, denn jeder von Euch weiß, wie es funktioniert.

  • Jugendherbergen

    Jugendherbergen sind eine von vielen Alternativen zum Campen

    Jugendherbergen sind preisgünstige, einfache Unterkünfte und besitzen immer Gemeinschaftseinrichtungen wie Speiseraum, Bistro oder Cafeteria, Sporteinrichtungen, Aufenthaltsräume und Ähnliches. Im engeren Sinne sind dies Unterkünfte des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH).

    Achtung: Zur Nutzung einer Jugendherberge ist die beitragspflichtige Mitgliedschaft im Deutschen Jugendherbergswerk zwingend erforderlich. Im Gegensatz zu Hostels ist ein Gelegenheitsaufenthalt oder eine Spontanübernachtung nur bei gleichzeitigem Eintritt in das DJH möglich.

  • Airbnb

    Airbnb ist eine von vielen Alternativen zum Campen

    Wenn Ihr Euch für Airbnbentscheidet, wohnt Ihr wie bei Euch Zuhause - nur bei jemand anderem Zuhause. Die Idee dahinter: Ich bin nicht da und vermiete meine Wohnung an Dich, damit Du nicht so viel zahlen musst wie im Hotel bzw. damit Du Dich wie zuhause fühlen kannst. Airbnb gibt's auf der ganzen Welt! 

  • Wohnwagen/Wohnmobil

    Ein Wohnmobil ist eine von vielen Alternativen zum Campen

    Hier müsst Ihr beachten, dass Ihr nicht nur für Wohnwagen/Wohnmobil Miete zahlen müsst, sondern vielleicht auch für einen Stellplatz. Wenn Ihr Euch für diese Variante entscheidet, habt Ihr zwar Camping-Feeling, aber mit ein paar mehr Annehmlichkeiten.

Kostenfrei

  • Im eigenen Auto

    Es muss nicht immer Campen sein - das Auto ist auch ein alternativer Schlafplatz

    Ihr müsst es ja nicht gleich machen wie Oscar, der Mexikaner. Aber solange Ihr Euch an die Regeln haltet, könnt Ihr auch im eigenen Auto schlafen.

  • Couchsurfing

    Couchsurfing ist eine von vielen Alternativen zum Campen

    Couchsurfing   ist ein kostenloses Gastfreundschaftennetzwerk. Seid Ihr Mitglied, könnt Ihr Euch über alle angebotenen Unterkünfte informieren und online buchen. Das Besondere ist hier, dass Ihr - genau wie beim Airbnb - nicht in Hostels, Hotels,   Pensionen oder Jugendherbergen übernachtet, sondern ausschließlich bei Privatpersonen, die ihre Wohnungen/Zimmer/Häuser kostenlos anbieten.

So. Und jetzt: Packt Eure Tasche und macht Euch auf die Reise zu Eurem Festival - egal, mit welchem Dach über dem Kopf!

Lest auch: Zum #Festivalsommer2016: Jetzt Tickets für Euer Lieblingsfestival gewinnen!

Damit Euer Sommer unvergesslich wird: Mit dem CLUB habt Ihr auch dieses Jahr wieder die Chance bei den coolsten F ...