Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Im Konzertcheck

David Guetta in Lyon

David Guetta, Pressebild

David Guetta wird auch in Hamburg zu sehen sein.

Radio Hamburg Musik-Insiderin Tanja Ötvös hat für Sie das Konzert von David Guetta in Lyon gecheckt.

Konzertcheck David Guetta in Lyon/Frankreich

Ausverkauft, ca. 5.000 Fans.

Ich habe mir das Lyoner Konzert von David Guettas "Nothing but the Beat "Tour angesehen. Wobei das kein Konzert, sondern eher eine Party-Veranstaltung ist. Es wird ja kein einziges Instrument gespielt noch singt jemand live. Da legt nur der im Moment erfolgreichste DJ der Welt zum größten Teil seine eigenen Mega-Hits auf. Meine Bewertung im einzelnen:

Sound

Die Lautstärke hatte zeitweise Rammstein-Niveau und die Bässe haben sehr laut gewummert - aber das soll wohl so auf einer Party. Von mir deshalb 3 Mikros für den Sound.

Songauswahl

Er hat alle seine Mega-Hits aufgelegt, wenn auch immer nur wenig vom Song zu hören war, größtenteils immer nur der Refrain und dann kamen schon fast technoide Beats. Aber auch einige, wenige fremde Mega-Hits hat David Guetta aufgelegt, wie zum Beispiel "Rolling in the Deep" von Adele oder "Somebody that i used to know" von Gotye fest Kimbra, toll unterlegt mit richtigen Beats. Für die Songauswahl deshalb von mir 4 von 5 möglichen Mikros.

Länge

Mit 2 1/2 Stunden Partymusik von David Guetta und dazu noch über eine Stunde vom Support DJ ganz wunderbar, dafür von mir 4 Mikros.

Leinwände

Zwei Mini Leinwände rechts und links und das war's. Und darauf ist auch immer nur ein seelig lächelnder David Guetta zu sehen, keine Spezial-Videofilmchen oder ähnliches. Dafür gerade mal 2 Mikros von mir.

Stimmung

Die war Super, die meisten Fans sind gut abgegangen, wobei deutlich merkbar war, dass vielen die Beats teilweise doch zu losgelöst vom Song waren und die deshalb damit nicht so viel anfangen konnten. Für die Stimmung gibt es von mir 4 von 5 möglichen Mikros.

Publikumseinbindung

Vorbildlich! David Guetta hat ganz häufig die Regler runtergezogen und die Fans zum Singen aufgefordert, ist wie Wild hinter seinem du Pult auf und ab gehüpft und hat auch immer viel geredet. Was genau, weiß ich leider nicht, dafür hat mein Französisch nicht gereicht. Aber die Fans haben sich gefreut, deshalb volle Mikrofonzahl: 5.

Preis-Leistung

Das ist nix. Mindestens 53 Euro kostet ein Sitzplatz hier in Hamburg, 63 Euro sogar ein Stehplatz. Das steht in keinem Verhältnis zu dem, was den Fans auf dem Konzert geboten wird. Insgesamt steht da ein DJ auf der Bühne, in einer Halle mit dem Charme einer alten Großraumdisco und das war's dann schon. Da macht sich Herr Guetta ordentlich die Taschen voll. Er muss ja nicht mal Musiker von der Kohle zahlen. Deshalb gerade mal 2 Mikros für das Preis-Leistungs-Verhältnis und auch nur deshalb, weil die Veranstaltung relativ lang war.

Zugaben

Gab es nicht. Keine einzige. Dafür Null Mikros wegen nicht teilgenommen.

Produktionsaufwand

Quasi nicht vorhanden, zwei Mini Leinwände auf die nur Herr Guetta und ab und zu mal die Fans projiziert werden. Und ein schicker Screen im Hintergrund mit huübschen grafischen Animationen, dazu eine Lichtshow, die so gar nichts besonderes ist: dafür von mir nur 1 Mikro. Das ist nix dolles.

Fazit

Diese Veranstaltung ist nur was für Dancebeat liebende Fans, die Tänzen wollen und nix zu Sehen brauchen, es passiert einfach nix dolles. Ich habe mich streckenweise doch recht gelangweilt, irgendwann klingen die Beats alle gleich. Wer also die Radiosongs von Herrn Guetta gut findet, aber nicht auf schon fast technoide Beats steht, bleibt besser daheim. Nur richtige Fans sind hier gut aufgehoben, deshalb von mir nur 3 von 5 möglichen Mikros für das David Guetta Konzert.

Tickets for free

Am 19. Mai tritt der derzeit angesagteste DJ der Welt auch in der schönsten Stadt der Welt auf. Sehen Sie David Guetta live auf der Bühne der o2 World Hamburg und überzeugen sich selbst von seiner Live-Show. Wir schenken Ihnen die Tickets für das Konzert. Jetzt kostenlos registrieren!