Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Im Konzertcheck

Lenny Kravitz in Frankreich

Radio Hamburg Musik-Insiderin Tanja Ötvös hat für Sie das Konzert von Lenny Kravitz in Frankreich gecheckt.

Konzertcheck Lenny Kravitz in Amiens/Frankreich im Zenith

Ausverkauft, ca. 7000 Fans

Sound

Ich fang an mit dem Sound. Und der war Mega, gerade bei Rockkonzerten sind die Gitarren ja gern mal so richtig verzerrt und Migräne-Anwärter haben ob der Lautstärke eine grosse Chance auf eine Attacke. Hier hat der Mischer richtig tolle Arbeit geleistet, die Bässe haben gewummert und trotzdem war der Sound richtig gut. Dafür von mir volle 5 Mikros!

Songauswahl

Die Songauswahl hat mich auch richtig glücklich gemacht. Insgesamt 18 Songs hat Lenny Kravitz gespielt, darunter so richtige Kracher wie „Are You Gonna Go My Way“ und „American Woman“, lediglich zwei Radiohits haben gefehlt, „Believe in me“ und „Stillness of Heart“ aber die hab ich auch nicht so wirklich vermisst. Deshalb auch für die Songauswahl von mir 5 Mikros.

Länge

Die Konzertlänge war mit 2 Stunden ok, dazu noch der Support mit 40 Minuten macht daraus eine richtig flotte Konzertlänge, auch dafür 5 Mikros. Länger geht auch gar nicht, dann sind auch Sie vom Mitgrölen heiser :-)
Die Zugabe war ein richtiger Knaller! Lenny Kravitz ist nur einmal rausgekommen, der erste Song war „I Belong to you“ und den hat er nur von einem Gitarrenspieler am Bühnenrand sitzend gesungen. Wenn Sie im Konzert sind, achten Sie mal drauf: Der Gitarrist sieht aus wie der junge Brian May! Die zweite Zugabe war „Again“, der Titel wurde allerdings vornehmlich vom Publikum gesungen und Lenny hat nur wie ein stolzer Papa auf seine Fans geschaut. Als dritte und letzte Zugabe hat er „Let Love Rule“ gespielt, anfangs für meinen Geschmack zu lang, nach 2 Minuten Saxophonsolo hatte ich keine Lust mehr, doch dann geschah „das Wunder“: Lenny Kravitz hat sich mit seiner Entourage singend überall durch das Publikum bewegt, auch an mir ist er in 2 Meter Entfernung vorbei gegangen und hat von verschiedenen Punkten in der Halle immer wieder gesungen. Das war ein absoluter Bringer, auch für die Zugabe gibt es 5 Mikros.
Der Support Raphael Saadiq ist allein schon den Konzertpreis würdig, ein richtig toller Musiker mit einer Mischung aus Funk, Soul und Rock mit einer Supershow, der sich wirklich – entschuldigen Sie den Ausdruck – den Arsch abspielt. Gehen Sie unbedingt pünktlich zum Konzert und nehmen den Supportact mit!

Leinwände

Leinwände – ja, gabs auch. Links und rechts von der Bühne, nix dolles, aber gross. Dafür 3 Mikros.

Stimmung

Die Stimmung war bombastisch, die Franzosen haben gefeiert, gerockt und mitgesungen – dafür auch volle 5 Mikros!

Publikumseinbindung

Auch für die Publikumseinbindung von mir volle 5 Mikros, allein schon für den Marsch durchs Publikum während der Zugabe. Aber auch sonst hat Lenny sich vom Bühnerand in die Menge getraut, immer mal kurz was erzählt und sich anfassen lassen. An dieser Stelle mein Tipp für alle Fans, die Lenny Kravitz mal so richtig nahe kommen wollen: Vor der Bühne mittig mit einem touch nach links platzieren, da sitzt er nachher und singt die erste Zugabe!
Für den Produktionsaufwand gibt’s 4 Mikros, das ist schliesslich ein Rockkonzert und nicht Holiday on Ice!

Preis-Leistung

Und das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Ticketpreisen zwischen 48 und 70 Euro ist wirklich gut, für die Kohle kriegen Sie wirklich richtig viel geboten, also auch hierfür 5 Mikros!

Fazit

Dieses Konzert ist Megaaaaa und bekommt das Radio Hamburg Gütesiegel! Unbedingt hingehen, die Show ist klasse, Lenny Kravitz rockt wie blöde und mitfeiern, mittanzen und mitsingen ist hier richtig angesagt. Das ist ein richtig toller Abend!