Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Im Konzertcheck

Madonna in Tel Aviv

Tel Aviv, 01.06.2012

Radio Hamburg Musik-Insiderin Tanja Ötvös war für Sie beim Tour-Auftakt von Madonna in Tel Aviv und hat das Konzert gecheckt.

Konzertcheck: Madonna am 31.05.12 in Tel Aviv / Israel

Ca. 35.000 Fans / Ausverkauft

Start der MDNA-Welttournee von Madonna am 31.5.2012 im Ramat Gan Stadion in Tel Aviv. Konzerte in Deutschland am 28.6. und 30.6.2012 in Berlin und am 10.7.2012 in Köln. Ticketpreise zwischen 86 und 196 Euro.

Die Bewertung in Details

Sound

Ist ja doof, gleich mit einem negativen Punkt anzufangen, aber der Sound war ziemlich schlecht. Sowas hab ich noch nicht erlebt, zu viele Effekte, vieles verzerrt - deshalb gibt es für den Sound gerade mal 2 Mikros von 5 möglichen.
 

Songauswahl

Mit der Songauswahl hat Madonna ihren Fans nicht wirklich einen Gefallen getan. 22 Titel hat sie gespielt, davon waren allein acht von ihrem aktuellen Flop-Album MDNA. Und einige ihrer Mega-Hits wie "Hung Up" hat sie in Remix-Versionen gespielt. Kann ja sein, dass sie keinen Bock mehr auf ihre alten Hits hat - ihre Fans allerdings schon. Deshalb gibt es für die Mega-Hit-Auswahl knappe 3 Mikros von mir.
 

Konzertlänge

Mit gerade mal 1 3/4 Stunde ganz schön kurz, dafür gibt es 3 Mikros.

Zugaben

Es gab keine! Letzter Song war "Celebration" - dann ging das Licht an und "Aus die Maus."

Support

Hier, wie auch bei ihren Deutschland-Konzerten, legt der Dj Martin Solveig eine Stunde auf. Das macht Laune. Kann man mitnehmen, muss man aber nicht.

Leinwand

Geradezu fantastisch! Zwei riesige Monitore gibt es links und rechts der Bühne, da lacht mein Herz und mein Auge. So verpassen Sie nichts vom Bühnengeschehen!

Stimmung

Tja, die blieb leider die meiste Zeit auf der Strecke. Ich hab mich wirklich nur als Zuschauer einer gigantischen Show gefühlt. Deshalb gibt es gerade mal 3 Mikros für die Stimmung. Immerhin haben bei den letzten beiden Songs "Like a Player" und "Celebration" alle abgefeiert.

Publikumseinbindung

Quasi nicht vorhanden. Für die Fans am Bühnenrand gab es kurze Handshakes und ansonsten einen Friedensaufruf für den mittleren Osten - das war's dann aber auch an Ansprachen, deshalb dafür nur 2 Mikros.

Produktionsaufwand

Fantastisch! Tolle Video-Einspieler von alten Madonna-Aufnahmen, prima Kostüme. Madonna zum Beispiel als Funkenmariechen. Dafür volle 5 Mikros.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Bei diesen Ticketpreisen reicht es leider nur für 3 von 5 Mikros.