Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

ESC 2016

MusikentdeckerTim stellt seine Top 10 vor!

Tim ESC

Es ist wieder soweit! Am 14.05.2016 findet wieder der Eurovision Song Contest in Stockholm statt. Dazu stellt MusikentdeckerTim seine Top 10 vor!

Am Samstag (14.05.) geht es wieder los! Das größte Musik-Event des Jahres geht in seine 61. Ausgabe. In diesem Jahr kämpfen insgesamt 42 Nationen um den Titel. Zum insgesamt zweiten Mal geht auch Australien an den Start und hat sich nach dem zweiten Halbfinale am Donnerstag zu einem der Favoriten gemausert.

Natürlich waren im zweiten Halbfinale auch alle Augen auf Jamala aus der Ukraine gerichtet, die über die Geschichte ihrer Großmutter singt, die unter Stalin deportiert wurde. Einer der bekanntesten Teilnehmer, Nicky Byrne, ehemaliges Mitglied der Boyband Westlife, ist hingegen für Irland ausgeschieden.

Wie steht es um Deutschland?

Als einer der großen Geldgeber ist Deutschland automatisch für das Finale qualifiziert. Doch hat Jamie Lee Kriewitz das Zeug dazu, in die Fußstapfen von Nicole und Lena Meyer Landrut zu treten? Nicole gewann 1982 mit dem Lied „Ein bisschen Frieden“ den ESC. Dieses Kunststück wiederholte Lena Meyer Landrut 2010 mit ihrem Song „Satellite“.

Australien, Ukraine, Deutschland? Hier seht Ihr die persönlichen Top 10 von MusikentdeckerTim!

 

Das sind die Top 10 von MusikentdeckerTim

  • 10. Niederlande: Douwe Bob - Slow Down

    Schon mit 6 Jahren lernt Bob Douwe das Klavierspielen, als Teenager dann Gitarre. Beeinflusst wurde er von der Folk-, Country- und Pop-Musik der 60er und 70er- Jahre. 2012 gewann er die Casting-Show "De beste singer-songwriter van Nedeland".

  • 9. Belgien: Laura Tesoro - What's The Pressure

    Die 19-jährige Laura Tesoro und Sängerin, Schauspielerin und Moderatorin zugleich. Bekannt wurde sie durch "The Voice" im Jahr 20014, wo sie den dritten Platz belegte.

  • 8. Bulgarien: Poli Genova - If Love Was A Crime

    Poli Genova tritt nach 2011 in Düsseldorf zum zweiten Mal beim ESC auf. Sie besitzt ein abgeschlossenen Musikstudium mit dem Schwerpunkt Klarinette und Filmregie und nahm an der bulgarischen Tanzshow "Dancing Stars" teil.

  • 7. Deutschland: Jamie Lee Kriewitz - Ghost

    Unsere Kandidatin Jamie Lee Kriwietz gewann 2015 die fünfte Staffel von "The Voice" und ist damit die jüngste Gewinnerin überhaupt. Schon im Alter von 12 Jahren hat sie ihre ersten Auftritte mit einem Gospelchor.

  • 6. Ukraine: Jamala - 1944

    Der Song ist umstritten und wird von vielen Russen als Provokation empfunden. 2009 trat Jamala beim "New Wave Festival" auf und gewann einen Sonderpreis für ihre außergewöhnlichen stimmlichen Fähigkeiten. 

  • 5. Aserbaidschan: Samra Rahimli

    Samra Rahimli nahm 2012 zum ersten Mal beim nationalen Vorentscheid teil, wurde aber nicht genommen. 2015 kam sie ins Halbfinale bei "The Voice of Turkey" und gewann daraufhin die erste Ausgabe von "The Voice of Azerbaijan".

  • 4. Australien: Dami Im - Sound of Silence

    Letztes Jahr war Australien zum ersten Mal beim ESC und wurde auf Anhieb 5. Dami Im gewann 2013 die Castingshow "X Factor". Schon als Kind lernte sie das Klavier- und Geigenspiel und schloss ein Musikstudium ab.

  • Russland: Sergey Lazarev - You Are The Only One

    Sregey Lazarev ist auch als der Justin Timberlake Russlands bekannt. Sein Musikvideo wurde binnen 24 Stunden über eine Million Mal angeklickt. Er hat eine abgeschlossene Theaterausbildung und erhielt schon mit 14 erste musikalische Auszeichnungen. 

  • 2. Schweden: Frans - If I Were Sorry

    Der heute 17-Jährige stand schon mit 7 Jahre mit der Fußballhymne "Who's da Man" auf der Bühne. Diesen Song nahm er zusammen mit der Band "Elias" auf und war damit 13 Wochen in den Charts vertreten. 

  • 1. Frankreich: Amir - J'ai Cherché

    Der Durchbruch gelang ihm im Jahr 2014. Er belegte bei der französischen Ausgabe von "The Voice" den dritten Platz. Bemerkenswert: Seit seiner Geburt ist Amir auf dem rechte Ohr taub.

Lest auch: Song Contest: Iveta ist unsere Hamburger ESC-Hoffnung

Iveta Mukuchyan ist Hamburger Deern und unser ganz heißes Eisen im ESC-Feuer. Mit ihrem Titel "LoveWave" ...

Lest auch: ESC 2016: Das sind die Teilnehmer des Eurovision Song Contests

Von Island bis Australien: In zwei Halbfinal-Shows und im großen Finale des ESC 2016 in Schweden am Samstag (14.0 ...

comments powered by Disqus