Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Ein echter Robbie Williams!

Shirts mit seinen Bildern

Dass er malt, wussten wir ja, aber jetzt gestaltet Robbie Williams auch eigene Shirts.

London - Der englische Sänger Robbie Williams bietet über seine Homepage ( www.robbiewilliams.com) seit neuestem T-Shirts an, die auf der Vorderseite mit selbstgemalten Bildern bedruckt sind. Williams, der demnächst wieder mit seiner alten Boyband Take That auf Tour gehen wird, schreibt an seine Fans: "In unserer Freizeit, von der es nicht viel gegeben hat, habe ich gemerkt, wie gern ich male. Natürlich musste ich sofort meine ganze Garage in einen Kunst-Club umwandeln..."

Seine Lieblingsbilder, die von US-Größen wie Andy Warhol und Jackson Pollack inspiriert zu sein scheinen, will er nun per Textildruck unter die Leute bringen. Ganz billig ist der Spaß allerdings nicht, einen "echten Williams" am Körper zu tragen. Für ein Shirt mit einem Schwarzweiß-Porträt von Marty Feldman (britisch-US-amerikanischer Komiker, Autor, Schauspieler und Regisseur mit sehr stark hervortretenden Augen) beispielsweise verlangt der 37-Jährige immerhin knapp 35 Pfund (annähernd 42 Euro).