Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Winehouse im Krankenhaus!

Amy Winehouse wurde auf Grund einer Lebensmittelvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Amy Winehouse wurde mit einer Lebensmittelvergiftung in eine Londoner Klinik eingeliefert. Wie die "Sun" heute berichtet, hatte sich die Sängerin wegen starker Übelkeit selbst einweisen lassen. Die anderen Patienten berichteten der Zeitung, dass der Radio Hamburg-Megastar sich "hundeelend" fühle. Winehouse hatte in der Vergangenheit schon öfter mit Krankenhausbesuchen auf Grund von Alkohol- und Drogenexzessen auf sich aufmerksam gemacht. Dieses Mal allerdings soll die 27-Jährige tatsächlich bloß etwas Ungenießbares gegessen haben.

+++ Katie Melua will im Weltall singen! +++

Katie Melua will hoch hinaus. Sie will als erste Sängerin ein Konzert in einer anderen Galaxie geben. Wie das Magazin "Female First" berichtet, besuchte der Radio Hamburg-Megastar kürzlich das "CERN", die Europäische Organisation für Kernforschung in der Schweiz. Während einer Führung von Buzz Aldrin – seines Zeichens zweiter Mann auf dem Mond – erkundigte sich Melua nach den Möglichkeiten für ein Konzert im All oder auf dem Mond. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit für ein solches Unterfangen ist, wurde leider nicht bekannt. Die 26-Jährige ist berüchtigt für Konzerte an ungewöhnlichen Orten. 2006 stellte sie den Weltrekord für das tiefste Unterwasser-Konzert aller Zeiten‘ auf. Sie performte 369 Meter unter dem Meeresspiegel auf dem Boden einer Öl-Bohrstation in der Nordsee.