Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

A-ha Comeback für Oslo-Opfer

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Für die Gedenkfeier der 77 Opfer des Amoklaufes vom 22. Juli in Oslo und Utoeya planen die Radio Hamburg Mega-Stars A-ha ein einmaliges Comeback.

Bei der Zeremonie am 21. August werden Mitglieder der norwegischen Regierung und Repräsentanten der Königsfamilie, sowie die Familien der Opfer erwartet. Die Band erklärte in einem öffentlichen Statement: "Wir sind dankbar das wir gefragt wurden, an der Gedenkzeremonie teilzunehmen. Wir tun das, um die zu ehren, die fortgerissen wurden und Wertschätzung für diejenigen zu zeigen, die am 22. Juli halfen." Im Dezember 2010 hatte die Band nach 25 Jahren Bandgeschichte in Oslo ihr offiziell letztes Konzert gespielt.

+++ Justin Timberlake: Bald als sexy Tanzlehrer im Kino? +++

Ein geplantes Remake des Tanzfilmklassikers "Dirty Dancing" aus dem Jahr 1987 sorgt in Hollywood für Furore. Besonders die Besetzung der Hauptrollen wird heiß diskutiert. Ganz oben auf der Liste der vermeintlichen Patrick Swayze Nachfolge steht Justin Timberlake. Ob wir den Radio Hamburg Mega-Star bald als sexy Tanzlehrer auf der Leinwand sehen, hängt momentan wohl von Regisseur Kenny Ortega und Timberlake selbst ab.