Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Britney Spears wird fürs Lebenswerk geehrt

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Ihr Leben hatte bisher viele Ups und Downs - jetzt bekommt sie eine Ehrung dafür bei den MTV Music Awards in L.A.

Los Angeles - Am 28. August finden die MTV Video Music Awards in Los Angeles statt. Jetzt wurde bekannt, dass Britney Spears dann für ihr Lebenswerk geehrt werden soll und keine geringe als Madonna ihr den Preis überreichen wird. Besonderes Highlight soll laut TV-Produzent und Casting-Direktor Jonathan Woodbeck ein Medley aus Britneys erfolgreichsten Songs werden, das unter anderem Radio Hamburg Mega-Stars Stars wie Katy Perry und Lady Gaga performen.

+++Deutsche Album-Charts: Amy Winehouse auf Platz eins+++

Letzte Woche noch auf der Zwei rutscht Tim Bendzko mit „Nur noch kurz die Welt retten“ auf Platz Drei der deutschen Single-Charts ab. Heute ist der junge Charts-Stürmer bei uns im Stadtpark zu hören! Von der Drei auf die Zwei schaffen es Lucenzo und Don Omar mit „Danza Kuduro“. Alexandra Stans „Mr. Saxobeat“ klebt dagegen immer noch auf Platz eins der Charts. Höchste Neueinsteiger David Guetta platzierte sich zusammen mit Sängerin Sia und „Titanium“ auf dem achten Platz.

Bei den Album-Charts kann Samy Deluxe diese Woche die Pole Position nicht halten und landet mit „Schwarzweiß“ nur noch auf Platz Drei.  Adeles „21“ macht einen Platz gut und steht wieder auf der Zwei, während es Amy Winehouse posthum mit „Back to Black“ Tod nun auf den Thron der deutschen Album-Charts klettert.