Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

So feiern die Stars Silvester

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Die Red Hot Chili Peppers feiern an Silvester nicht. Sie treten bei der Promi-Party von Milliardär Roman Abramowitsch auf der Insel St. Barth auf.

Wie feiern die Megastars eigentlich Silvester? Antwort: Zum Teil gar nicht! Denn Silvester wird gearbeitet. Das ist kein Wunder, denn schließlich lässt sich zum Jahreswechsel besonders gut Geld verdienen. Die Red Hot Chili Peppers zum Beispiel treten bei der Party des russischen Milliardärs Roman Abramowitsch auf der Promiinsel St. Barth auf. 300 Gäste sind geladen und können sich auf ein rauschendes Fest freuen. Und auch Radio Hamburg Megastar Rihanna lässt es im Geldbeutel klingeln. Die 23jährige gibt ein Silvester-Konzert auf Barbados. Sie wird als Hauptact im luxuriösen  Sandy Lane Hotel auftreten. Das Ganze wird ein Heimspiel für Rihanna. Schließlich ist sie auf der Karibikinsel Barbados geboren.

Sinéad O'Connor - Trennung an Heiligabend

Drum prüfe wer sich ewig bindet - Sinéad O'Connor hat wohl nicht lange genug geprüft. Die 45 jährige Irin, die mit dem Prince Cover „Nothing compares to you“ einen Megahit gelandet hat, lässt sich bereits 16 Tage nach der Hochzeit wieder scheiden. Das scheibt O Connor auf ihrer Homepage. Ausgerechnet am Heiligen Abend haben sich die Sängerin und ihr Ehemann Barry Herridge darauf verständigt, doch lieber getrennte Wege zu gehen. Beide hatten sich am 8ten Dezember bei einer kitschigen Trauung in Las Vegas das Ja Wort gegeben. Laut O'Connor war die Hochzeit übereilt. Schade für Sinéad – vielleicht klappts ja mit dem nächsten Mann. Das wäre allerdings dann ihre fünfte Ehe.