Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

MTV Video Music Awards

Das sind die Nominierten

Mega-Star Katy Perry geht mit neun Nominierungen als Favoritin in das Rennen um die "MTV Video Music Awards".

Los Angeles - Die Nominierten für die diesjährigen MTV Video Music Awards sind bekannt gegeben worden und Katy Perry darf sich sogar Hoffnungen auf ganze neun Awards machen. Lady Gaga musste sich diesmal mit drei Nennungen begnügen. Im vorigen Jahr hatte sie mit 13 Nominierungen einen Rekord in der Geschichte der Videomusikpreise des Senders MTV aufgestellt.

Die diesjährigen Preise werden am 28. August in Los Angeles vergeben. Musikfans können für ihre Favoriten stimmen.

Katy Perry, die mit ihrem Hit "Fireworks" Furore machte, könnte unter anderem in den Sparten bestes Popvideo, Regie, Spezialeffekte und in der Königskategorie "Video des Jahres" gewinnen. Um den Toppreis konkurrieren mit Katy Perry, Adele und Bruno Mars sowie Rapper Tyler, the Creator und die Beastie Boys.

Die wichtigsten Nominierungen für die VMA's 2011

VMA's 2011

Das sind die Nominierten

  • Video of the Year
    • Adele, “Rolling in the Deep”
    • Beastie Boys, “Make Some Noise”
    • Bruno Mars, “Grenade”
    • Katy Perry, “Firework”
    • Tyler, The Creator, “Yonkers”

  • Best Collaboration
    • Chris Brown featuring Lil Wayne and Busta Rhymes, “Look at Me Now”
    • Kanye West featuring Rihanna and Kid Cudi, “All of the Lights”
    • Katy Perry featuring Kanye West, “E.T.”
    • Nicki Minaj featuring Drake, “Moment 4 Life”
    • Pitbull featuring Ne-Yo, Nayer, and Afrojack, “Give Me Everything”

  • Best Female Video
    • Adele, “Rolling in the Deep”
    • Beyoncé, “Run the World(Girls)”
    • Katy Perry, “Firework”
    • Lady Gaga, “Born This Way”
    • Nicki Minaj, “Super Bass”

  • Best Male Video
    • Bruno Mars, “Grenade”
    • Cee Lo Green, “F–k You”
    • Eminem featuring Rihanna, “Love the Way You Lie”
    • Justin Bieber, “U Smile”
    • Kanye West featuring Rihanna and Kid Cudi, “All of the Lights”

  • Best New Artist
    • Big Sean featuring Chris Brown, “My Last”
    • Foster the People, “Pumped Up Kicks”
    • Kreayshawn, “Gucci Gucci”
    • Tyler, The Creator, “Yonkers”
    • Wiz Khalifa, “Black and Yellow”

  • Best Pop Video
    • Adele, “Rolling in the Deep”
    • Bruno Mars, “Grenade”
    • Britney Spears, “Till the World Ends”
    • Katy Perry, “Last Friday Night (T.G.I.F)
    • Pitbull featuring Ne-Yo, Nayer and Afrojack, “Give Me Everything”

  • Best Rock Video
    • Cage the Elephant, “Shake Me Down”
    • Foo Fighters, “Walk”
    • Foster the People, “Pumped Up Kicks”
    • Mumford & Sons, “The Cave”
    • The Black Keys, “Howlin’ for You”

  • Best Choreography
    • Beyoncé, “Run the World (Girls)”
    • Britney Spears, “Till the World Ends”
    • Bruno Mars, “The Lazy Song”
    • Lady Gaga, “Judas”
    • LMFAO featuring Lauren Bennett & Goon,”Party Rock Anthem”

  • Best Cinematography
    • 30 Seconds to Mars, “Hurricane”
    • Adele, “Rolling in the Deep”
    • Beyoncé, “Run the World (Girls)”
    • Eminem featuring Rihanna, “Love the Way You Lie”
    • Katy Perry, “Teenage Dream”

  • Best Direction
    • 30 Seconds to Mars, “Hurricane”
    • Adele, “Rolling in the Deep”
    • Beastie Boys, “Make Some Noise”
    • Eminem featuring Rihanna, “Love the Way You Lie”
    • Katy Perry featuring Kanye West, “E.T.”