Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Coldyplay im Filmgeschäft

Die Mega-Stars von Coldplay wollen den Film ‚Ashes’ von Mat Whitecross finanzieren.

++Coldplay starten im Filmgeschäft durch!+++

Radio Hamburg-Megastar Chris Martin und seine Bandmitglieder von Coldplay wollen den Film ‚Ashes’ von Regisseur Mat Whitecross finanzieren, wie der ‚Daily Mirror‘ berichtet. Whitecross und Coldplay haben sich in den 90er-Jahren während ihres Studiums in London kennen gelernt und produzierten gemeinsam das erste Coldplay-Video „Bigger Stronger“. Über die Geschichte des Films ist derzeit noch nichts bekannt. Die Dreharbeiten sollen aber am 21. März beginnen.

+++Bryan Adams plant Hilfe für Tsunami-Opfer!+++

Der Kanadische Musiker Bryan Adams hofft, dass einer seiner Musikerkollegen schon ein Benefiz-Konzert für die Überlebenden des Tsunamis in Japan plant, wie ‚yahoo.com‘ schreibt. „Es wäre toll wenn sich die großen Künstler für ein Benefiz-Konzert treffen würden. Japan hat mir und meinen Freunden so viel im Laufe der Jahren gegeben, jeder hat dort einige Zeit verbracht.“ Er warte nur auf den Anruf um bei der Organisation und Planung helfen zu können und Gelder für die Opfer der Katastrophe zu sammeln.

+++Madonna: Stalker verhandlungsunfähig!+++

Der Stalker von Radio Hamburg-Megastar Madonna, Grezegorz Matlock, wurde als verhandlungsunfähig erklärt, wie ‚gala.de‘ berichtet. Der 29-jährige Mann, der am Samstagmorgen in Madonnas Haus im Londoner Stadtteil Marylebone eingebrochen war, kommt bis zum 14. April in Untersuchungshaft, damit sein geistiger Zustand festgestellt werden kann. Madonnas Sicherheitsbeamte ertappten den Eindringling auf frischer Tat im Haus und riefen die Polizei. Die Sängerin war zum Zeitpunkt des Einbruchs nicht im Haus.