Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Lady Gaga lässt sich Zeit mit dem Nachwuchs

Lady Gaga, Album, Cover

Der Radio Hamburg Mega Star Lady Gaga will noch keine Kinder.

Bevor Lady Gaga an die Familiengründung denken will, möchte sie noch mindestens zehn Alben veröffentlichen.

Radio Hamburg-Megastar Lady Gaga hat es ganz und gar nicht eilig mit der Familienplanung. In der britischen „The Jonathan Ross Show” erzählte die 25-Jährige im Interview: „Die Fans würden mich umbringen. Ich möchte noch mindestens 10 Alben machen, bevor ich über so etwas nachdenke." Im Moment führt sie eine On-Off Beziehung mit dem New Yorker Lüc Carl. Über die Beziehung zu ihm verriet sie im Interview kaum ein Wort, außer: „Ich bin sehr glücklich.“

Take That-Reunion bei den Olympischen Spielen?

Kaum haben sich Take That getrennt, gibt es auch schon Gerüchte um eine erneute Reunion.  Die soll es vielleicht sogar schon im nächsten Jahr geben. Dann finden nämlich die Olympischen Sommerspiele in London statt und die Gruppe um Gary Barlow gilt als heißer Anwärter, bei der Eröffnungszeremonie aufzutreten – mit Robbie Williams! Eine Quelle sagte der britischen Zeitung „Daily Star Sunday”, die Band wäre “verrückt”, wenn sie das Angebot nicht annehmen würden. „Sie wären perfekt als musikalischer Eröffnungs-Act der Zeremonie!“

Vater von Amy Winehouse unterschreibt Buchvertrag

Mitch Winehouse schreibt an den Memoiren seiner kürzlich verstorbene Tochter Amy. Für das Buch mit dem Titel „Amy, My Daughter ,“ hat er jetzt bei dem amerikanischen Verlag HarperCollins den Vertrag unterschrieben. Amys Vater erzählt darin die Geschichte seiner Tochter, von ihrer Kindheit bis hin zu ihrem musikalischen Erfolg und ihrer Abhängigkeit. Die Einnahmen aus den Buchverkäufen sollen an die Amy Winehouse Foundation gehen. Mitch Winehouse selbst gründete die Organisation, um vor allem jungen, drogenabhängigen Menschen zu helfen.