Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Maroon 5 Video muss überarbeitet werden

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Maroon 5 mussten wegen Mick Jagger ihr neues Video überarbeiten. Mick Jagger wollte nicht zu oft im Video auftauchen.

Weil es zu viele Aufnahmen von ihm zu sehen gab, verlangte Mick Jagger, dass Maroon 5 ihr Musikvideo zu ihrem Song „Moves like Jagger“ überarbeiten. Der Song, den sie zusammen mit Christina Aguilera aufgenommen haben, ist eine Hommage an die berühmt-berüchtigten Tanzkünste des Rolling Stones-Sängers. Mick Jagger selbst ist großer Fan des Songs, aber mit der ersten Version des Musikvideos war er absolut nicht zufrieden, wie er der britischen Zeitung ‘The Times’ verriet: "Es ist irgendwie merkwürdig. ‘Moves like Jagger’ ist wirklich eingängig. Ich wusste alles darüber, es war keine Überraschung für mich. Ich kenne die Band, Christina und den Video-Regisseur und sie schickten mir das geschnittene Video. In dem ersten war zu viel von mir zu sehen und ich fragte "Was ist mit dem Rest der Band?“.

+++Beyoncé und ihre Mutter präsentieren gemeinsame Kollektion in London+++

Am vergangenen Wochenende (17./18.09.2011) stellte Beyoncé Knowles zusammen mit ihrer Mutter auf der diesjährigen Londoner Fashion Week die neue Kollektion für ihr gemeinsames Modelabel „House of Deréon“ vor. Mit einer Moderatorin des britischen TV Senders ITV sprach sie über die Zusammenarbeit: „Meine Mutter hat von Anfang an die Klamotten für mich und Destiny’s Child entworfen. ‚House of Deréon’ ist der Name meiner Großmutter und steht für den Stil dreier Generationen. Und es ist nicht nur eine Marke, es ist unser Leben. Meine Großmutter hat immer schöne Kleider für meine Mutter genäht und sie hat dasselbe für mich getan.“

+++Muss Madonna ihr Regie-Debüt nachbearbeiten?+++

Nicht nur Maroon 5 mussten ihr Musikvideo überarbeiten, auch Madonna muss erneut Hand an eines ihrer Projekte legen. Das hat allerdings etwas größeres Ausmaß, denn sie soll jetzt noch einmal ihren neuen Film „W.E.“ komplett nachbearbeiten, der vor kurzem in Venedig Premiere feierte. Die Kritiken des Films gehen sehr auseinander. Es gab einige positive Stimme, aber eine große Schar an Kritikern machte die Regiearbeit von Madonna schonungslos nieder. Noch kann sie alles ändern, was sie möchte. Sehr viel Zeit für die Endfassung hat sie allerdings nicht mehr: Der Film wird am 23. Oktober auf dem Londoner Film Festival erneut vorgeführt und hat in den USA am 9. Dezember Premiere.

Noch ist unklar, ob es der Film in Deutschland überhaupt in die Kinos schafft.