Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Maroon 5 mit Downloadrekord

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Mit ihrer Single "Payphone" haben die Mega-Stars Maroon 5 einen Downloadrekord aufgestellt.

Maroon 5: Download-Rekord

Die Radio Hamburg Mega-Stars Maroon 5 haben in den USA einen Download-Rekord aufgestellt. Ihre neue Single „Payphone“ ist in einer Woche mehr als 490.000 Mal via Download gekauft worden. Das hat vorher noch niemand geschafft! Bei uns erscheint der Song erst am 8. Juni.

Rihanna ist einflussreich & geschockt

Rihanna ist geschockt davon, dass sie laut dem "Time“-Magazin zu den hundert einflussreichsten Menschen gehört. Gegenüber "Access Hollywood“ hat der Radio Hamburg Mega-Star verraten: "Ich war in einem Schockzustand, wirklich, das ist eine sehr prestigereiche Liste und da bemerkt zu werden von 'Time', das ist etwas, was ich für den Rest meines Lebens nicht mehr vergessen werde."

The Killers: Saxophonist tot

Tommy Marth, Saxophonist bei den Radio Hamburg Mega-Stars The Killers, ist tot. Er ist bereits am Montag tot in seinem Appartment in Las Vegas aufgefunden worden. Berichten zur Folge soll Marth Selbstmord begangen haben. The Killers haben ein Statement veröffentlicht in dem steht: "Letzte Nacht haben wir unseren Freund Thomas Marth verloren. Unsere Gebete sind bei seiner Familie. In Las Vegas vermisst man ein Licht heute Nacht. Gute Reise, Tommy.“