Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Beyoncé macht eigene Doku

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Radio Hamburg Mega-Star Beyoncé will Regie bei einer Dokumentation über ihr Leben führen.

Beyoncé führt Regie bei eigener Doku

Radio Hamburg Mega-Star Beyoncé wird bald Regie führen, undzwar für ihre eigene Dokumentation. Sie steckt mitten in den Vorbereitungen zu einem Film, der ihr Leben auf die Leinwand bringt. Für den Streifen wird sie außerdem nicht nur als Regisseurin tätig sein, sondern auch gleichzeitig als Produzentin. Wie für Musik-Dokumentationen üblich, wird sie den Zuschauern Blicke hinter die Kulissen gewähren. Dazu gibt es Interviews und Konzertaufnahmen.

Pink über ihr neues Album

Radio Hamburg Mega-Star Pink erzählt in der kommenden Ausgabe des amerikanischen "Rolling Stone" ausführlich über ihr neues Album. Im Interview berichtet sie zum Beispiel, wie verunsichert sie manchmal bei der Arbeit ist: "Mein Ziel mit dieser Platte war es, musikalisch viel mehr einfließen zu lassen. Bei jedem Album mache ich mir Sorgen, dass ich ein Idiot oder Betrüger bin – was ist, wenn ich nicht mehr singen kann? Dann höre ich auf zu denken und fange an, Gitarre zu spielen (…). Dann macht es Klick und ich denke mir 'Ich bin verdammt gut!'" Pinks neues Album "The Truth About Love" erscheint am 14. September in Deutschland.

Destiny’s Child: Etwa doch keine Reunion?

Wird es etwa doch keine Reunion von Destiny’s Child geben? Erst vor kurzem hatte der Vater von Beyoncé, Matthew Knowles, der Manager der Girlgroup, zwei neue Alben mit alten Aufnahmen angekündigt. Dabei hatte er nicht ausgeschlossen, dass sich die drei Mädels wieder zusammen tun. Jetzt hat Kelly Rowland allerdings dagegen gesteuert. In einem Interview mit den "MTV News" erklärt sie: "Wir hatten eine gute Zeit zusammen und ich denke, dass ist das wichtigste. Wir wollen uns nicht aus den Augen verlieren, wir lieben uns gegenseitig so sehr! Wenn wir es wirklichen machen wollten, würden wir es tun. Aber wir genießen unsere Freundschaft, das ist das eigentliche Geschenk von Destiny‘s Child!"