Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Russischer Politiker beschimpft Madonna

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Nachdem sich Radio Hamburg Mega-Star Madonna über die Inhaftierung von "Pussy Riot" äußerte, wurde sie vom stellvertretenden russischen Premierminister beschimpft.

Madonna wird von russischem Politiker beschimpft

Radio Hamburg Mega-Star Madonna macht momentan auf ihrer Tour Zwischenstation in Russland. Madonna gibt natürlich wieder mal ihren Senf zur Politik dazu. Sie spricht sich erwartungsgemäß für die Freiheit der drei inhaftierten Mitglieder der russischen Frauenpunkband Pussy Riot aus. "Ich möchte ein paar Worte über Pussy Riot sagen. Sie haben etwas Mutiges getan, den Preis dafür bezahlt und ich bete für ihre Freiheit", meinte sie. Es gibt aber nicht nur Madonna-Fans in Russland. Dem stellvertretenden russischen Premierminister Dmitrij Rogozin hat die Äußerung anscheinend gar nicht gefallen. Er hat auf Twitter richtig ausgeholt und hat Folgendes geschrieben: "Die ehemalige Schlampe neigt dazu Morallektionen auf ihrer Tour zu verbreiten. Sie soll lieber das Kreuz abnehmen oder sich eine Unterhose anziehen."

Spice Girls ätzen gegen Posh Spice!

Es hat lange Spekulationen gegeben und mittlerweile gilt es als sicher: Die Spice Girls werden morgen bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele auftreten! Die Fünf vereinigen sich also wieder auf der Bühne, hinter den Kulissen sind sie sich aber scheinbar nicht richtig einig. Die Mädels beschweren sich über die Extra-Wünsche von Mrs. Beckham: Victoria soll rund 19 000 Euro für Haare und Make-up benötigen. Geri Halliwell hat scheinbar die Nase voll. "Ich kann mir nicht vorstellen, nach Olympia je wieder mit ihr zu sprechen!", so Ginger Spice.    

König Boris sagt seine Tour ab

Die Radio Hamburg Mega-Stars Fettes Brot machen bekanntlich gerade eine Pause, aber König Boris sprüht vor Tatendrang und geht seinem Soloprojekt "Der König tanzt" nach. Jetzt wird er etwas gebremst. Seine geplante Tour im Oktober und November hat er wegen einer "unglücklichen Mischung aus privaten und technischen Gründen" abgesagt! Das Geld für gekaufte Tickets gibt’s zurück und wer ein Foto seiner Karte einschickt, bekommt als Trost einen Gratissong. Immerhin!

David Guetta sehr enttäuscht von Lady Gagas letztem Album

Es hätte nicht viel gefehlt: 2009 sollte Radio Hamburg Megastar David Guetta einige Songs für Lady Gagas Album "Born this Way" produzieren. Daraus ist aber leider, leider nichts geworden und der sympathische DJ zeigt sich jetzt, wie wir ihn bisher nicht kennen. Er tritt nämlich etwas nach und sagt, dass er von den Songs des Albums sehr enttäuscht sei und er sie besser produziert hätte. Aber er findet auch lobende Worte: Gagas neues Album "ARTPOP" erscheint ja nächstes Jahr und wird laut David Guetta absolut verrückt, weil sich dieses Mal gute Produzenten rangemacht haben. Hoffen wir trotzdem, dass es irgendwann mit David Guetta und Lady Gaga klappt!