Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Beyoncé: mit Blue Ivy aus der Klinik

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Unser Radio Hamburg Mega-Star Beyoncé ist mit ihrer neugeborenen Tochter aus der Klinik entlassen wurde.

Radio Hamburg Mega-Star Beyoncé, die am Samstag ihr erstes Kind zur Welt gebracht hat, ist zusammen mit ihrer Tochter aus der Klinik entlassen worden. Bereits gestern konnten die Mutter, Vater Jay-Z und Töchterchen Blue Ivy nach Hause. Ein Augenzeuge hat den ‚New York Daily News‘ berichtet: „Die Abreise verlief sehr akkurat und hatte schon fast etwas Militärisches.“

Red Hot Chili Peppers müssen US-Tour verschieben

Aufgrund einer Fuß-Operation von Frontmann Anthony Kiedis müssen die Red Hot Chili Peppers ihre Tour durch die USA verschieben. Der Pressesprecher der Band teilte mit, dass bei Kiedis ein Fußknochen gebrochen ist und dadurch eine freistehende Sehne korrigiert werden muss. Der Tourstart sollte am 20. Januar sein, wurde nun allerdings auf den 29. März verlegt. Über den Grund der Fußverletzung hat die Band bisher noch nichts verraten. In der Vergangenheit hat Anthony Kiedis allerdings zugegeben, dass er sich beim Sprung vom Schlagzeug schon öfter am Fuß verletzt haben soll.

Madonna will über das Filmemachen noch viel lernen

Mit ihrem aktuellen Film „W.E.“ versucht sich Madonna erneut als Regisseurin. Im Interview mit der Zeitschrift ‚Radio Times‘, verriet sie über die Arbeit folgendes: „Ich gehe mit der Kunst des Filmemachens mit großer Bescheidenheit um, ich respektiere sie ungemein als eine Kunstform und ich weiß, dass ich eine Menge zu lernen habe“. Ihr Regiedebüt gab sie 2008 mit dem Film „Filth and Wisdom“, der kaum Beachtung fand. Für ihr neues Werk hat Madonna nur einen Wunsch: „Es wäre toll, wenn die Menschen meinen Film mögen würden und er ein Erfolg ist, weil das bedeutet, dass ich in der Lage sein würde, Menschen zu beeinflussen.“