Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Christina Aguileras Comeback rückt näher

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Radio Hamburg Mega-Star Christina Aguilera wird schon im nächsten Monat ihr großes Comeback starten.

Sie veröffentlicht eine neue Single, die von Produzent und Songschreiber Max Martin produziert wurde. Der hat früher bereits mit Pop-Größen wie Britney Spears oder Katy Perry zusammen gearbeitet.

Dem Online-Magazin "contactmusic.com" verriet Christina Aguilera über ihr neues Album schon folgendes: "Ich war im Studio und habe hart gearbeitet. Verschiedene Produzenten, mit denen ich gearbeitet habe, haben mir viel Freude bereitet und wundervolle Songs, Beats und Material gegeben, zu dem ich etwas schreiben werde. Es kommt noch in diesem Jahr raus und ich bin sehr, sehr aufgeregt, es mit meinen Fans zu teilen.”

Katy Perry macht 3 Monate Pause

Sie hat es schon vor ein paar Wochen angekündigt, jetzt macht sie ernst. Radio Hamburg Mega-Star Katy Perry wird eine dreimonatige Pause einlegen, um sich zu erholen. "Sie plant einen dreimonatigen Urlaub mit ihrem Bruder David und einem ihrer besten Freunde“, verrät ein Insider dem "Heat"-Magazin. "Sie haben vorläufig eine Reise nach Südamerika gebucht, beginnend in Peru, wo sie den Inka-Pfad nach Machu Picchu nehmen wollen – etwas, das Katy schon immer machen wollte.”