Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Rihanna ist die zehnt Erfolgreichste

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Rihanna ist nun auf Platz 10 der erfolgreichsten Solo-Künstler aller Zeiten.

Rihanna knackt die 20 Millionen

Radio Hamburg Mega-Star Rihanna hat in Großbritannien über 20 Millionen Tonträger verkauft. Laut der britischen "Official Charts Company" liegt die Sängerin damit jetzt auf Platz 10 der kommerziell erfolgreichsten Solo-Künstler aller Zeiten. "Rihannas Rekord, über 20 Millionen Tonträger innerhalb von sieben Jahren zu verkaufen, ist warhhaft atemberaubend. Es muss irgendetwas besonderes in der Luft gelegen haben, als Rihanna im Frühjahr 1988 - drei Monate vor Adeles Geburt - auf die Welt kam", so Martin Talbot, Managing Director der Official Charts Company.

Adam Lambert singt wieder mit Queen

Radio Hamburg Mega-Star Adam Lambert wird wieder mit Queen zusammen performen. Im Juli wird der Sänger laut "Digitalspy" in London mit Brian May und Co. für mehrere Konzerte auf der Bühne stehen. Es gibt allerdings auch Gerüchte, dass sie sogar gemeinsam auf Tour gehen werden. Gegenüber "BBC Breakfast" hat der 30-Jährige verraten: „Das ist eine wirklich große Herausforderung, ich bin so aufgeregt". Freddie Mercury will er aber nicht ersetzen: "Freddie Mercury war einmalig, das sollte man erst gar nicht versuchen. Ich bin hier, um die Musik, die er zusammen mit den anderen erschuf, zu singen, ihr Respekt zu erweisen und sie wieder zum Leben zu erwecken."