Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Keine Weihnachtsgeschenke von Chris Martin

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Chris Martin, Frontmann der Radio Hamburg Mega-Stars Coldplay, hat es nicht so mit Weihnachtsgeschenken für seine Bandkollegen.

Coldplay: Keine Weihnachtsgeschenke von Chris Martin

Chris Martin, Frontmann der Radio Hamburg Mega-Stars Coldplay, hat es nicht so mit Weihnachtsgeschenken für seine Bandkollegen. In der australischen Radiosendung „The Kyle and Jackie O Show“ hat er gestanden: „Will und Guy sind dabei sehr gut und machen uns immer tolle Geschenke, aber Jonny und ich versagen dabei. Es ist schon traurig. Es ist schwer, Geschenke für sie zu finden. Aber wir kaufen schon Sachen füreinander, bloß eben nicht an Geburtstagen oder an Weihnachten. Es könnte also sein, dass ich morgen etwas für Guy kaufe, das er mögen könnte.“

Rihanna: Fans und Journalisten stinksauer

Radio Hamburg Mega-Star Rihanna sollte die Fans und Journalisten eigentlich glücklich machen, die sie auf ihre „777“-Werbetournee mitnimmt. Stattdessen haben jetzt alle die Nase voll von der 24-Jährigen! Montagabend hat Rihanna ihr vorletztes Konzert in London gegeben. Dort war sie nicht nur wie üblich zu spät, sondern hat auch nur einen einzigen Song gespielt! Eine Studentin, die live beim Konzert war, berichtet der britischen Sun: „Es war lächerlich. Ich war überrascht, dass sie nur ein Lied sang angesichts der Summe, die ihr gezahlt wurde. Und sie hat noch nicht mal zu Ende gesungen!” Die Summe, die Rihanna für diesen knappen Auftritt bekommen hat, liegt bei über 600.000 Euro! Die siebentätige Tour ist für sie alles andere als Werbung, denn ihre Fans und die geladenen Journalisten sind stinksauer.

Media-Control-Charts: Rihanna und die Stones vorne

Auch in dieser Woche bleiben die Top 3 der deutschen Singlecharts unverändert. Diamonds von Rihanna bleibt weiter auf Platz eins vor Psy und seinem Gangnam Style. Adele hält sich mit Skyfall weiterhin auf Position drei. Höchster Neueinsteiger diese Woche ist das schwedische DJ-Duo Icona Pop feat. Charli XCX mit I Love It.

In den Albumcharts stoßen die Rolling Stones mit ihrem Greatest Hits Album Grrr! als höchster Neueinsteiger Robbie Williams vom Thron, der mit „Take The Crown“ auf Platz drei fällt. Dazwischen sichern sich One Direction mit ihrem neuen Album Take Me Home den zweiten Platz.