Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Mando Diao bringen Album auf Schwedisch raus

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Am 2. November werden Mando Diao ein neues Album rausbringen - und zwar auf Schwedisch!

Mando Diao: neues Album auf Schwedisch!

Am 2. November werden Mando Diao ein neues Album rausbringen. Ihr mitlerweile sechstes Studioalbum soll „Infruset“ heißen und nicht wie sonst auf Englisch, sondern dieses Mal auf Schwedisch sein - die Heimatsprache der Musiker. Die Texte auf der neuen CD basieren zudem komplett auf alten schwedischen Gedichten. Sänger Gustaf Norén hat in der Pressemeldung dazu gesagt: "Manche Alben schlagen ein wie ein Blitz vom Himmel und... BOOM, bist du schwanger so wie Maria. Wir hatten kein schwedisches Album geplant, aber was könnte besser auf einen Disco-Hit folgen, als eine langsame Ballade aus Schweden".

 

Robbie Williams: Promi-Kinder-Namen „sind bescheuert“!

Radio Hamburg Mega-Star Robbie Williams hat sich bewusst gegen einen exotischen Namen für seine Tochter entschieden, anders als seine Promi-Kollegen! Im Interview mit der deutschen Ausgabe des Männermagazins ‚GQ‘ erzählt er: „Wenn man sein Kind nicht gleich Michael oder Peter oder Julia nennt, bleiben einem ja fast nur die Celebrity-Namen, und die sind durchweg bescheuert“.

Den Namen von Apple, der Tochter von Coldplay Sänger Chris Martin und Gwyneth Paltrow, hat Robbie sogar durcheinander gebracht: „Die zwei waren neulich auf einer Party bei uns zu Hause. Da kommt Gwyneth mit der Kleinen zu mir rüber, und ich frage: ‚Will die kleine Melone vielleicht einen Apfel?‘ Saupeinlich – ich hab’s verwechselt! Aber so was passiert halt, wenn jemand einen so dämlichen Namen hat. Das sollte man seinem Kind unbedingt ersparen.“

 

P!nk: Ecstasy? Na klar!

Ob Radio Hamburg Mega-Star Pink hetero- oder bisexuell ist, weiß sie selber nicht genau. Jetzt hat sie auch den Grund dafür verraten: Ecstasy. In einem Interview mit „Advocate.com“ erzählt die Sängerin, dass sie als Teenager wie viele andere auf der Suche nach sich selbst gewesen ist und viel Ecstasy genommen hat. “Soweit ich weiß, gibt es keine definierte Sexualität, wenn man auf Ecstasy ist. Es gibt nur Liebe.“ Und diese Einstellung scheint sich bei der 33-Jährigen bis heute eingeprägt zu haben.