Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Justin Timberlake: Junggesellenabschied?

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Justin Timberlake hat offensichtlich bereits am Wochenende seinen Junggesellenabschied gefeiert.

Justin Timberlake: Junggesellenabschied?

War das schon sein Junggesellenabschied? Radio Hamburg Mega-Star Justin Timberlake ist am Wochenende mit mehr als zwanzig Kumpels in Las Vegas und Mexiko unterwegs gewesen. Das Feierwochenendete startete in einem italienischen Restaurant, später ging es in verschiedene Nachtclubs. Am nächstens Tag machte sich die Reisegruppe auf nach Mexiko, um die ein oder andere Partie Golf zu spielen. Eigentlich haben der Sänger und seine Verlobte Jessica Biel gesagt, dass sie es mit der Hochzeit absolut nicht eilig hätten, aber das sah dann schon schwer nach Junggesellenabschied aus. Laut „usmagazine.com“ hatten Timberlake und seine Freunde in Las Vegas alle Filzhüte auf und waren in Anzug und Fliege unterwegs.

Lady Gaga: Kein Recht auf Privatsphäre?

Radio Hamburg Mega-Star Lady Gaga hat kein Anrecht auf Privatsphäre. Das behauptet zumindest ihre ehemalige Assistentin Jennifer O’Neill. Die hat jetzt nämlich vor Gericht Klage auf Schadensersatz eingereicht. Angeblich hat sie für über 7.000 Überstunden keine Bezahlung erhalten. Sie musste die Sängerin auf Schritt und Tritt begleiten und immer zur Verfügung stehen. In den Gerichtsdokumenten heißt es, dass sich Lady Gaga “jeden Tag auf jegliche bizarre und intime Weise für die Welt ausstellt” und sie deshalb kein Recht auf Privatsphäre hat. Das berichtet die britische "Daily Mail“.
In letzter Zeit muss sich Gaga außerdem immer häufiger den Medien stellen, weil sie angeblich so viel zugenommen hat. Auf ihrer Website „littlemonster.com“ hat sie jetzt zur Verteidigung ein Foto von Marilyn Monroe gepostet. Dazu ein Zitat von der Schauspiel-Ikone: "An alle Mädels, die denken, sie seien hässlich, nur weil sie nicht die kleinste Kleidergröße tragen, ihr seid schön! Es ist die Gesellschaft, die hässlich ist!“