Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Stalker übernachtet bei Jennifer Lopez

Mega-Star-Telex (neue Grafik groß)

Ein Hardcorefan von Radio Hamburg Mega-Star Jennifer Lopez ist in ihr Haus eingebrochen und hat sich 6 Tage unbemerkt darin aufgehalten

Stalker übernachtet bei Jennifer Lopez

Ein Hardcorefan von Radio Hamburg Mega-Star Jennifer Lopez ist in ihr Haus eingebrochen und hat sich 6 Tage unbemerkt darin aufgehalten! Laut "New York Post" hat John Dubis (49) auf der Couch der Sängerin geschlafen und hat sogar im Haus sauber gemacht. Nach 6 Tagen wurde er dann doch durch einen Angestellten bemerkt. Der Polizei hat der besessene Fan erzählt, dass er nicht nur JLos Ex-Mann, sondern auch der Vater ihrer Kinder sei und freien Zugang zu ihrem Poolhaus hätte. Jennifer Lopez war in der Zeit nicht anwesend. Trotzdem soll der Schock bei dem Radio Hamburg Mega-Star tief sitzen, denn der 49-Jährige ist kein Unbekannter. JLo hat schon vor diesem Vorfall eine einstweilige Verfügung gegen ihn erwirkt.

Richi Sambora wollte zu viel Geld

Am 10. September führen die Radio Hamburg Mega-Stars Bon Jovi ihre "Because We Can"-Welt-Tournee in Mexico City fort. Aber wohl ohne Gründungsmitglied und Leadgitarristen Richie Sambora. Der 54-Jährige soll laut "RumorFix" vor allem in Anbetracht des enttäuschenden Ticketvorverkaufs zu hohe Gagen gefordert haben. Zwei Millionen Dollar  monatlich, und 20% des Profits nach jeder Show. Diese exorbitanten Gehalts-Vorstellungen sollen nun der Grund dafür sein, weshalb Sambora vor der anstehenden Tour rausgeschmissen wurde. An seiner Stelle wird nun Ersatzgitarrist Philip 'Phil X' Xenidis spielen, der angeblich mit einem Bruchteil von Samboras Gage, nämlich 10.000 Dollar pro Monat zufrieden sein soll.

comments powered by Disqus