Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

+++ Mega-Star-Telex +++

Olly Murs: Selbstverliebte Tapete?

Hamburg, 02.12.2013
Olly Murs Folgeseite CN 10/13

Ist Olly Murs wirklich so selbstverliebt?

Hat Olly Murs in seinem Ankleidezimmer eine Tapete mit einem Bild von sich hängen? Die Antwort und weitere Starmeldungen im Mega-Star-Telex.

Olly Murs: Selbstverliebte Tapete?

Olly Murs wurde in der britischen Fernsehsendung "The Jonathan Ross Show" auf das Gerücht angesprochen, dass er in seinem Ankleidezimmer eine Tapete mit einem Bild von sich hängen hat. Olly hat daraufhin geantwortet: "Technisch gesehen, ja. Das ist schwierig zu erklären. Es gibt dieses wirklich, wirklich coole Foto, das ich bekommen habe... es zeigt mich neben einem Jaguar und sieht so nach James Dean aus. Außerdem habe ich das als Geschenk bekommen, und ich fand es fantastisch."

Michael Bublés Wutproblem

Bei einem Interview mit der Zeitung "Mail on Sunday" hat Michael Bublé gestanden, dass er als Kind immer wieder Probleme mit Wutanfällen hatte. Mittlerweile hat er seine Wut aber angeblich viel besser im Griff. Seit er mit seiner Frau, dem argentinischen Model Luisana Lopilato, verheiratet ist, flucht er vor seinen Freunden übrigens auf Spanisch.

Robbie Williams Modelabel doch noch zu retten?

Dem Modelabel "Farrell" von Radio Hamburg Mega-Star Robbie Williams ging Mitte Oktober das Geld aus und stand darum kurz vor dem Aus. Jetzt soll der britische TV-Unternehmer Peter Jones laut der "Sun" vorhaben, in das Label zu investieren. Der Multimillionär plant angeblich 50 Prozent des Labels zu kaufen und damit "Farrell" zu retten. Die Gründe für Jones Eingreifen sind bis jetzt nicht bekannt.

comments powered by Disqus